Johann Wilhelm Preyer

Preyer, Johann Wilhelm

Maler (1803-1889). Eigenh. Brief mit U. Düsseldorf. 1 S. Gr.-8vo.
$ 602 / 500 € (10107)

Johann Wilhelm Preyer (1803-1889), Maler. E. Brief m. U., Düsseldorf, September 1874, 1 Seite gr.-8°. An Herrn Conzen: „[…] Es ist mir lieb, Ihnen endlich das Bild abliefern zu können. Ich glaubte ganz sicher gegen Ende Mai damit fertig zu werden, jedoch bei der außerordentlichen Ausführung und aus Liebe zu meiner Arbeit war es mir leider nicht eher möglich. Ob Herr Oehme sich wohl noch einmal, daß er sagte ‚wenn Sie es mir zu diesen Preise zusagen, und ich das Bild verkaufe, so werde ich den Gewinn mit Ihnen theilen’? Ich diesem Falle hätte ich noch Hoffnung, daß ich für den großen Zeitaufwand in etwa entschädigt würde.

Bitte, wenn Sie das Bild absenden, dabei zu bemerken, daß es nicht zu früh gefirnißt wird […]“ – Preyer war seit 1822 Schüler von Peter von Cornelius und Wilhelm von Schadow an der Düsseldorfer Kunstakademie. 1835 studierte er in Holland die niederländische Malerei des 17.Jh., ging 1837 mit seinem Bruder Gustav und mit Johann Peter Hasenclever nach München, reiste 1840 nach Oberitalien, war 1841/42 wieder in Düsseldorf tätig und malte 1843 erneut in München und Italien. 1848 hielt er sich mit Hasenclever in Berlin auf. Er schuf kleinformatige idyllische Landschaften und vor allem Blumen- und Früchtestilleben..

buy now