Philippe I. de Bourbon

Philippe I. de Bourbon

duc d’Orléans (1640-1701), Bruder von Ludwig XIV., Gatte der Liselotte von der Pfalz. Schriftstück mit eigenh. U. ("Philippe"). St. Cloud. 07.07.1687. ½ S. Qu.-Folio (ca. 500:340 mm). Feines Pergament.
$ 852 / 800 € (936377/BN936377)

Der Anwalt des Gerichtshofes von Créspy, Louis-Onnebert Guilliot ("ad[vo]cat au présidial de Crespy"), wird als königlicher Staatsanwalt vorgestellt und als Vertreter des M. Anthoine Bittart eingesetzt am Pariser Obergerichtshof ("siège de la Table de Marbre du Pallais de Paris"), wo er verantwortlich sein soll für Rechtsangelegenheiten bezüglich Gewässern, Wäldern und Jagd ("d'Eaux et Forêts et Chasses"). - Mit parallelen Einschnitten für die fehlende Siegelkordel; die Plica entfaltet. Spuren alter Faltung, einige kleine Wurmlöcher; etwas angestaubt und knittrig.

buy now