Georg Karl Pfahler

Pfahler, Georg Karl

Künstler (1926-2002). Farbdruck mit eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. 180:180 mm.
$ 60 / 50 € (10496)

Georg Karl Pfahler (1926-2002), Künstler. Farbdruck, o. O. u. D., 1 Seite 18 x 18 cm. Grafik in rot, grün und schwarz.

buy now

Pfahler, Georg Karl

Maler (1926–2002). Eigenh. Billett mit U. („G. K. Pfahler). O. O. 1 S. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.
$ 96 / 80 € (12845)

Georg Karl Pfahler (1926–2002), Maler. E. Billett mit U. („G. K. Pfahler). O. O. u. D. [Ende 1986]. 1 S. auf Doppelblatt. Gr.-8°. – An [Heinz] Birker: „Bücher von mir finden Sie in guten Buchhandlungen od. über den Verlag Fröhlich +Kaufmann Berlin od. über Edition Rottloff Karlsruhe [...]“. – Pfahler studierte an den Akademien der Bildenden Künste in Nürnberg und Stuttgart bei Willi Baumeister, Manfred Henninger, Karl Hils und Gerhard Gollwitzer. „Hatte Pfahler während seines Studiums vorwiegend als Keramiker gearbeitet, wendet er sich als freier Künstler verstärkt der Malerei zu.

Nach seinen frühen ‚Metropolitan’-Bildern entwickelt Pfahler um 1956 Bildstrukturen, in denen er mit farbräumlichen Wirkungen experimentiert, die an pointillistische Malweise erinnern. Diese Phase wird abgelöst von Arbeiten, die sich von 1956 an am Action Painting und Informel orientieren. Das Wort ‚formativ’, das Pfahler seinen Bildtiteln ab 1958 beifügt, markiert die Loslösung seiner Malerei vom informellen, an Willi Baumeister beeinflußten Stil. Mit der Absicht, neue Seh- und Sichtweisen zu verdeutlichen, entstehen nun Tuschezeichnungen, an die sich Collagen anschließen. In den folgenden Jahren vereinfachen sich die Formen noch stärker, um ausschließlich zu Vehikeln der Farbe und ihrer Bezüge untereinander zu werden. Etwa ab 1962 wandeln sich die Formblöcke zu scharf abgegrenzten Farbflächen [...]“ (http://www.georgkarl-pfahler.de/), die ihn zum einzigen Repräsentanten des sog. Hard Edge in Deutschland werden ließen. – Auf einer gedr. Einladung zur Eröffnung einer Ausstellung von Pfahlers Arbeiten in der Galerie Rotloff; beiliegend ein Bl. aus einem Prospekt mit einem kurzen Portrait des Künstlers..

buy now