Oskar Perron

Perron, Oskar

Mathematiker (1880–1975). Eigenh. Schriftstück mit U. („Perron“). O. O. 1 S. Qu.-8vo.
$ 93 / 80 € (13842)

Oskar Perron (1880–1975), Mathematiker. E. Schriftstück mit U. („Perron“). O. O., 20. Dezember 1946. 1 S. Qu.-8°. – „Mein Zug hatte 160 Minuten Verspätung. Wiederbeginn 10. Januar; hoffentlich klappt es dann“. – Oskar Perron übernahm 1922 als Nachfolger seines Lehrers Alfred Pringsheim einen Lehrstuhl für Mathematik an der Universität München „und wurde mit seinen Kollegen Constantin Carathéodory und Heinrich Tietze als ‚Münchner Dreigestirn der Mathematik’ bekannt [...] Mit großem Erfolg widmete er sich zahlreichen Fragen der ‚klassischen’ Mathematik, während er die ‚moderne’, abstraktere Mathematik wenig schätzte.

Diophantische Approximationen beschäftigten ihn über Jahrzehnte hinweg. Seine Lösungen gingen als Perronsche Übertragungssätze in die Literatur ein“ (Wikipedia, Abfrage v. 10. VII. 2008). – Stärker fleckig und mit kleineren Läsuren am oberen Rand..