Friedrich Wilhelm Pax

Pax, Friedrich Wilhelm

Gymnasiallehrer und Politiker (1798-1867). Eigenh. Brief mit U. Magdeburg. 1 S. Folio. Mit eh. Adresse verso.
$ 192 / 180 € (89050/BN59124)

An den Zeichner und Hoflithographen Julius Brückner mit der Absage einer Einladung auf einen Ball: "Da ich schon morgen veranlasst bin, nach Berlin abzureisen: so sehe ich mich außer Stande, der gütigen Einladung des fünften Bürgerwehr-Bezirks zu dem auf den 25ten d. M. angesetzten Ball nachzukommen. Indem ich mein großes Bedauern, daß ich auf die mir zugedachte Ehre, als Gast bei Ihnen zu erscheinen, verzichten muß, hierdurch ausdrücke, bitte ich Sie ergebenst, den verehrten Cameraden meinen aufrichtigsten Dank für die mir erwiesene wohlwollende Berücksichtigung aussprechen zu wollen [...]".

- Pax war Mitglied der preußischen Nationalversammlung und des Vorparlaments; er gründete in Magdeburg den "Verein zur Wahrung der Volksrechte" mit dem Ziel, die linksliberalen und demokratischen Kräfte zu bündeln. Weitere Gründungen derselben Organisation führten 1849 zum "Zentralverein zur Wahrung der Volksrechte" unter Pax' Leitung und indirekt zu seiner Wahl in die zweite Kammer des preußischen Landtags. - Mit Siegelrest, verso leicht braunfleckig, die Ränder mit leichten Läsuren und leicht gebräunt. Mit Sammlernotiz in Bleistift..

buy now