Georg von Ompteda

Ompteda, Georg von

Schriftsteller (1863-1931). Eigenh. Brief mit U. (Dresden). 4 SS. auf Doppelblatt. (Qu.-)4to.
$ 142 / 120 € (79629/BN51690)

An den Schriftsteller Paul von Szczepanski: "Verehrter Herr von Sczcepanski [!], leider traf ich Sie nicht in Stuttgart. Ich wohnte bei Putlitz [d. i. Joachim Gans zu Putlitz, Generalintendant des königlich-württembergischen Hoftheaters in Stuttgart] und konnte so über meine Zeit nicht ganz verfügen, umsoweniger als ich nur ganz kurz geblieben bin und den nächsten Tag schon abreisen mußte. Dabei habe ich die Zeit möglichst fürs Theater ausnutzen wollen und alle Proben sehen (sogar Ballet) deren ich habhaft werden konnte.

Es ging meiner Frau nicht gut und ich drängte nach Hause. Sonst hätte ich nochmals angefragt, wann ich Sie am nächsten Tage sprechen könnte und wäre auch zur Deva [d. i. die Deutsche Verlags-Anstalt] gekommen um Herrn Hoffmann und die anderen Herren kennen zu lernen. Bitte theilen Sie ihnen diese meine gute Absicht mit. Uebrigens komme ich diesen Winter wahrscheinlich 14 Tage nach Stuttgart um das Coulissengetriebe wieder mal gründlich zu studieren. Dann hole ich alles nach. Der Deva sehr vielen Dank für Zusendung der Megedeschen [d. i. der Schriftsteller Johannes Richard zur Megede] Arbeit: 'Von zarter Hand' [Stuttgart, Deutsche Verlags-Anstalt, 1899]. Bitte wollen Sie so liebenswürdig sein den Herren meinen Dank zu sagen? Leider muß ich aber im voraus sagen, daß ich jetzt nicht im Stande bin die 2 Bände zu lesen. Es liegt mir daran mich zu sammeln und nichts an mich herantreten zu lassen, keinen Eindruck irgendwelcher Art bis ich eine Arbeit beendet habe, die mir Monate kosten wird, ein Drama. Was ich dazwischen an kurzer Zeit erübrigen kann gehört meiner Maupassant-Uebersetzung. Ganze Berge Correcturen liegen da! Ich weiß ja daß Sie dafür Verständnis haben werden! [...]". - Omptedas Übersetzung der Gesammelten Werke Maupassants erschien 1898-1910 bei F. Fontane & Co in Berlin. - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf..

buy now