Georg Frh. von Ompteda

Ompteda, Georg Frh. von

Schriftsteller (1863–1931). Eigenh. Albumblatt mit U. München. 1 S. Qu.-4to.
$ 177 / 150 € (14839)

Georg Frh. von Ompteda (1863–1931), Schriftsteller. E. Albumblatt mit U. München, 15. Dezember 1927. 1 S. Qu.-4°. – „Was wir von anderen Menschen wissen, ahnen wir nur durch einen Rückschluß von uns selbst. Und wer kennt sich?“ – Der in Hannover geborene Sohn des letzten Hofmarschalls des englischen Königs Georg V. war Offizier, mußte aber nach einem Unfall den Dienst quittieren und lebte fortan als freier Schriftsteller, „übersetzte die Gesammelten Werke [...] Guy de Maupassants und schrieb zunächst in Anlehnung an Maupassant Gedichte und erotische Novellen.

Größere Bekanntheit erlangte er mit seinen späteren gesellschaftskritischen Romanen, in denen er ein neues Adelsethos propagierte, so vor allem in der Trilogie ‚Deutscher Adel um 1900’“ (DBE). – Mit alt montierter Portraitphotographie (Brustbild en face in Uniform, 152:92 mm)..

buy now

Ompteda, Georg Frh. von

Schriftsteller (1863-1931). Brief mit eigenh. U. „Ansitz Stifterhof zu Meran“. 1 S. 4to.
$ 212 / 180 € (2476)

Georg Frh. von Ompteda (1863-1931), Schriftsteller. Brief m. e. U., „Ansitz Stifterhof zu Meran“, 1. Dezember 1913, eine Seite 4°. An einen namentlich nicht genannten Empfänger, den er zu sich nach Meran einlädt: „Empfangen Sie meinen herzlichen Dank für Ihre freundlichen Zeilen, die mir allerdings mehr Wert beilegen, als ich jedenfalls mir selbst zuspreche. Es wird mir eine Freude sein, falls Sie nach Meran kommen, Ihre Bekanntschaft zu machen […]“ – Ompteda lebte als freier Schriftsteller in Berlin, Dresden, Meran und München.

Er übersetzte die ‚Gesammelten Werke’ (1898-1903) Guy de Maupassants und schrieb zunächst in Anlehnung an Maupassant Gedichte und erotische Novellen. Größere Bekanntheit erlangte er mit seinen späteren gesellschaftskritischen Romanen, in denen er ein neues Adelsethos propagierte, so vor allem in der Trilogie Deutscher Adel um 1900 (1897-1902)..

buy now

Ompteda, Georg Frh. von

Schriftsteller (1863-1931). Gedruckte Visitenkarte mit eigenh. Zusatz. Dresden. 1 S. Visitkartenformat.
$ 71 / 60 € (5626)

Georg Frh. von Ompteda (1863-1931), Schriftsteller. Gedruckte Visitenkarte m. e. Zusatz, Dresden, o. D., 1 Seite Visitformat. „sendet anbei die gewünschte Auskunft […]“. – Ompteda lebte als freier Schriftsteller in Berlin, Dresden, Meran und München. Er übersetzte die Gesammelten Werke Guy de Maupassants und schrieb zunächst in Anlehnung an Maupassant Gedichte und erotische Novellen. Größere Bekanntheit erlangte er mit seinen späteren gesellschaftskritischen Romanen, in denen er ein neues Adelsethos propagierte.

buy now

Ompteda, Georg Frh. von

Schriftsteller (1863-1931). Eigenh. Albumblatt mit U. O. O. u. D. 1 S. Qu.-8vo.
$ 177 / 150 € (6939)

Georg Frhr. v. Ompteda (1863-1931), Schriftsteller. E. Albumblatt m. U., o. O. u. D., 1 Seite quer-8°. „Wollt Ihr beide Widmung neuen Romanes ‚Der Zeremonienmeister’ annehmen? […]“ – Er übersetzte die Gesammelten Werke (20 Bde.) Guy de Maupassants und schrieb zunächst in Anlehnung an Maupassant Gedichte und erotische Novellen. Größere Bekanntheit erlangte er mit seinen späteren gesellschaftskritischen Romanen, in denen er ein neues Adelsethos propagierte, so vor allem in der Trilogie „Deutscher Adel um 1900“ (1897-1902).

buy now

Ompteda, Georg Frh. von

Schriftsteller (1863–1931). Eigenh. Brief mit U. Meran. 1 S. Folio.
$ 177 / 150 € (72514)

An eine namentlich nicht genannte Adressatin: „bitte sagen Sie den Damen, die so liebenswürdig sind meinen allerbesten Dank. Mir wäre es offengestanden lieber nachmittags zu kommen, vielleicht von 4 Uhr ab […]“ (Brief am 10. IV. 1904). – Beiliegend zwei eigenh. Visitenkarten mit U. (beide Meran, 3. V. 1906). – Der in Hannover geborene Sohn des letzten Hofmarschalls des englischen Königs Georgs V. war Offizier, mußte aber nach einem Unfall den Dienst quittieren und lebte fortan als freier Schriftsteller, „übersetzte die Gesammelten Werke [...] Guy de Maupassants und schrieb zunächst in Anlehnung an Maupassant Gedichte und erotische Novellen.

Größere Bekanntheit erlangte er mit seinen späteren gesellschaftskritischen Romanen, in denen er ein neues Adelsethos propagierte, so vor allem in der Trilogie ‚Deutscher Adel um 1900’“ (DBE)..

buy now

Ompteda, Georg Frh. von

Schriftsteller (1863-1931). Visitenkarte mit einigen eigenh. Zeilen. O. O. u. D. 2 SS. Visitkartenformat.
$ 94 / 80 € (32275/BN23275)

Wohl an einen Drucker oder eine Redaktion mit Bezug: "Können Sie nicht eine etwas größere Type nehmen? Oder die Zeilen weiter auseinanderstellen? Ich finde es sieht so gedrängt, unvornehm aus, fast als sollte Papier gespart werden! (Das sagten sofort mehrere Leute denen ich es zeigte.) Außerdem ist es nicht jedermanns Sache in der Eisenbahn [...] diese kleine Schrift zu lesen [...]". - Der in Hannover geborene Sohn des letzten Hofmarschalls des englischen Königs Georgs V. war Offizier, mußte aber nach einem Unfall den Dienst quittieren und lebte fortan als freier Schriftsteller, "übersetzte die Gesammelten Werke [...] Guy de Maupassants und schrieb zunächst in Anlehnung an Maupassant Gedichte und erotische Novellen.

Größere Bekanntheit erlangte er mit seinen späteren gesellschaftskritischen Romanen, in denen er ein neues Adelsethos propagierte, so vor allem in der Trilogie 'Deutscher Adel um 1900'" (DBE). - In Bleistift..

buy now

Ompteda, Georg Frh. von

Schriftsteller (1863-1931). Eigenh. Brief mit U. Karlsbad. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 106 / 90 € (938001/BN938001)

An eine Dame: "Ihr Brief wurde mir nachgeschickt - ich hätte sonst schneller geantwortet. Ich gestatte mir anbei Kr. 20.- zu senden. Auf der Reise, bin ich nicht im Stande Erkundigungen einzuziehen, ohne die ich sonst nichts gebe. Grundsätzlich, denn ich bin in meinem Leben unendlich oft betrogen worden, von Leuten, deren Briefe verzweifelt klangen und die mich gewiß später für meine Gabe ausgelacht haben [...]". - Der in Hannover geborene Sohn des letzten Hofmarschalls des englischen Königs Georgs V.

war Offizier, mußte aber nach einem Unfall den Dienst quittieren und lebte fortan als freier Schriftsteller, "übersetzte die Gesammelten Werke [...] Guy de Maupassants und schrieb zunächst in Anlehnung an Maupassant Gedichte und erotische Novellen. Größere Bekanntheit erlangte er mit seinen späteren gesellschaftskritischen Romanen, in denen er ein neues Adelsethos propagierte, so vor allem in der Trilogie 'Deutscher Adel um 1900'" (DBE)..

buy now