Igor Oistrach

Russian violinist, born 1931

Igor Davidovich Oistrakh is a Russian violinist and is the son of the violinist David Oistrakh. He attended the Central Music School in Moscow and made his concert debut in 1948. From 1949 to 1955 he studied at the Moscow State Tchaikovsky Conservatory, winning the International Violin Competition in Budapest (1949) and the Henryk Wieniawski Violin Competition in Poznań (1952). Since 1996 Oistrakh has held the post of Professor of the Royal Conservatory in Brussels. Oistrakh has appeared frequently internationally, both as a soloist and in joint recitals with his father, or with his father conducting. He is noted for his lean, modernist interpretations.

Source: Wikipedia

Oistrach, Igor

Violinvirtuose (geb. 1931). 4 eigenh. Briefe mit U. Wien, Rom und Amsterdam. Zusammen 10 SS. auf 6 Bll. 4to und 8vo. Mit 3 eh. adr. Kuverts.
$ 1,279 / 1.200 € (12492)

Igor Oistrach (geb. 1931), Violinvirtuose. 4 e. Briefe mit U. Wien, Rom und Amsterdam, 1971–75. Zusammen 10 SS. auf 6 Bll. 4° und 8°. Mit 3 e. adr. Kuverts. – In russischer Sprache an den Berliner Magistrats-Konzertagenten und Direktor des Büros der Berliner Festtage Walter Radsey. – Igor Oistrach, der Sohn und bedeutendste Schüler seines Vaters David Oistrach, bildete mit diesem zusammen ein Vierteljahrhundert lang ein in aller Welt gefeiertes Duo. Seit 1996 wirkt er am Königlichen Konservatorium Brüssel.

buy now

Oistrach, Igor

Violinist (geb. 1931). Albumblatt mit eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. 8vo.
$ 85 / 80 € (81919)

Albumblatt mit eigenh. Unterschrift. Igor Oistrach ist der Sohn von David Oistrach und einer der bedeutendsten Schüler seines Vaters. Das Duo David und Igor Oistrach war ein Glücksfall in der Geschichte des Violinspiels. Sieben Jahre lang unterrichtete der Vater seinen Sohn, 1947 traten sie zusammen zum ersten Mal öffentlich auf, als Solisten im Doppelkonzert von Johann Sebastian Bach. „Besser und harmonischer können zwei Musiker nicht zusammen spielen, die Homogenität und gerundete Größe dieses doppelten Geigenklanges begeistert noch heute“, befand der Deutschlandfunk 2014.

buy now

Oistrach, Igor

Violinist (geb. 1931). Gedr. Portrait mit eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. 8vo.
$ 53 / 50 € (8985)

Igor Oistrach (geb. 1931), Violinist. Gedr. biographisches Porträt mit e. U. O. O. u. D. 1 Seite 8°.

buy now

Oistrach, Igor

ukrainischer Geiger (1931-2021). Eigenhändige Unterschrift auf Programm. Zürich. 4to. 1 p.
$ 85 / 80 € (91785)

Widmung und Unterschrift auf einem Pgraomm zu einer Aufführung Oistrachs bei der Internationalen Juni-Festwoche in Zürich.

buy now

Oistrach, Igor

Violinist (geb. 1931). Konzertprogramm mit eigenh. U. [Wien. 8vo.
$ 234 / 220 € (85692/BN56356)

Auf dem Programm des Konzerts der Wiener Philharmoniker am 8. und 9. Oktober 1958 im Wiener Musikvereinssaal standen das Violinkonzert op. 77 von Johannes Brahms und Bruckners 7. Symphonie (WAB 107).

buy now

Oistrach, Igor

Violinist (geb. 1931). Portraitkarte mit eigenh. U. O. O. u. D. Qu.-8vo.
$ 107 / 100 € (85849/BN56517)

buy now