Severo Ochoa

Ochoa, Severo

Biochemiker und Nobelpreisträger (1905–1993). Eigenh. Manuskript (Fragment). O. O. u. D. 1 S. 4to. Mit ms. adr. Kuvert.
$ 586 / 500 € (17781)

Severo Ochoa (1905–1993), Biochemiker und Nobelpreisträger. E. Manuskript (Fragment). O. O. u. D. 1 S. 4°. Mit ms. adr. Kuvert. – Ms. überschrieben mit „one page handwritten records from Severo Ochoa“; in Kugelschreiber. – Severo Ochoa hatte 1959 zusammen mit Arthur Kornberg den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin „für die Entdeckung des Mechanismus in der biologischen Synthese der Ribonukleinsäure und der Desoxyribonukleinsäure“ erhalten.

buy now

Ochoa, Severo

spanisch-US-amerikanischer Biochemiker (1905-1993). Eigenh. Manuskriptfragment mit U. Nutley. 4to. 1 p.
$ 528 / 450 € (60154)

„The above is a portion of a rough draft of a scientific paper I am preparing some time ago. […]“ - Mit Kuvert. - 1959 wurde er mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin ausgezeichnet. - Ochoa beschäftigte sich vor allem mit enzymatischen Vorgängen bei der biologischen Oxidation sowie der Energieentstehung und -übertragung. Er hat viel zum Wissen über den Kohlenhydrate- und Fettsäurestoffwechsels, den Kohlenstoffdioxidhaushalt und die Biosynthese der Nukleinsäure beigetragen.

Seine Forschung umfasste die biologische Funktion des Vitamins B1, die oxidative Phosphorylierung, die Carboxylierung der Gluconsäure und Brenztraubensäure, die photochemische Reduktion des Pyridin-Nukleotids in der Photosynthese, dem Schlüsselenzym des Citratzyklus, der polynucleotiden Phosphorylase und dem genetischen Code. 1959 erhielt er zusammen mit Arthur Kornberg den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entdeckung des Mechanismus in der biologischen Synthese der RNA und der DNA. Ochoa setzte seine Forschungsarbeit zur Proteinsynthese und der Reproduzierung der RNA bis zu seiner Rückkehr nach Spanien fort. Er wirkte an der Entschlüsselung des genetischen Codes mit. Wikipedia..

buy now