Adolf Mussafia

Mussafia, Adolf

Romanist (1835-1905). Eigenh. Quittung mit U. Wien. 01.11.1862. 1 S. Folio.
$ 184 / 180 € (940895/BN940895)

Quittung über 75 Kreuzer, "welche der Unterzeichnete mit hoher obersthofmeisterämtlicher Bewilligung vom 20. Februar 1858 [...] als Monatsrate des ihm bewilligten Bezuges jährlicher Fünfhunder zwanzig fünf Gulden für den Monat November 1862 vom K. K. Hofzahlamte richtig empfangen hat [...]". - Seit 1867 Professor der romanischen Sprachen und Literatur und seit 1871 wirkliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Wien, hatte Mussafia “maßgeblichen Anteil an der Entwicklung der Wiener romanistischen Schule, die in den neunziger Jahren des 19.

Jh. Weltgeltung erlangte” (DBE). Sein über 300 Veröffentlichungen umfassendes Werk erstreckt sich über sprach- und literaturwissenschaftliche Untersuchungen, Studien zum praktischen Gebrauch des Italienischen und des Rumänischen sowie über historische Aspekte der romanischen Sprachen. Zahlreiche altfranzösische und -italienische sowie franco-venetische Texte edierend, fand seine mehrfach aufgelegte ‘Italienische Sprachlehre in Regeln und Beispielen’ (1860) als ‘Neuer Mussafia’ noch lange nach seinem Tod Verwendung. Vgl. Öst. Lex. II, 87 und Czeike IV, 340 (M.-Denkmal). - Geringer Textverlust durch Ausschnitt. Gegengezeichnet und mit Registraturvermerken..

buy now