A. [Musikalität bei Vögeln]. Eigenbrodt

[Musikalität bei Vögeln]. Eigenbrodt, A.

hessischer Zitheramateur und Naturforscher (fl. 1910). Eigenh. Brief mit U. Heimarshausen. 10.04.1910. 4 SS. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 122 / 120 € (82463/BN53479)

An einen namentlich nicht genannten Journalisten, dessen "wiederholte Mitteilungen über Tierleben im Berl. Tagebl." ihn bestimmten, ihm "beifolgende Notiz [aus dem Fritzlarer Kreis-Anzeiger] zu übersenden", die er als Leserzuschrift an das Blatt geschickt hatte und worin er berichtet, welche Singvögel auf welche Weise besonderes Interesse an seinem Zitherspiel finden: "Ich bemerke, dass der Ort sonnig u. windgeschützt ziemlich vereinsamt daliegt u. im Menschen wie Tierleben viel Ursprünglichkeit erhalten hat [...] Außer den Buchfinken interessiren sich die Staare, Zeisige, Rothschwänzchen, Zaunkönige, Bluthfinken u.

was sonst auf den Hof kommt, lebhaft für die Musik. Wiederholt sehen wir z. B. einen Staar vor Freuden mit den Flügeln schlagen u. laut schreien, wenn gespielt wurde. Ebenso ungeberdig stellte sich der Zaunkönig an. Ganz ausgelassen wurden die Vögel eines Sonntags, als eine zweite Zither hinzukam. Der Beginn des Musizierens wurde regelmäßig durch einen Freudenpieps begrüßt. Dieser Pieps läßt sich auch vernehmen, wenn die Vögel sehen, daß ich den Musiktisch zurechtmache. Dies Alles beobachten die Tiere durch das Fenster, sobald ich an das Fenster trete, fliegen sie aber weg […]". - Beiliegend der erwähnte Zeitungsausschnitt..

buy now