Karl Moeli

Moeli, Karl

Psychiater (1849–1919). 2 eigenh. Vorlesungsankündigungen mit U. („Moeli“). O. O. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. Qu.-8vo.
$ 196 / 180 € (17209)

Karl Moeli (1849–1919), Psychiater. 2 e. Vorlesungsankündigungen mit U. („Moeli“). O. O., wohl Herbst 1891 bzw. o. D. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. Qu.-8°. – Bekanntgabe von Ort und Zeit der Vorlesungen „Über Zurechnungsfähigkeit und die Beurtheilung des Geisteszustandes vor Gericht“ und „Über Geisteskrankheit in gesetzlicher Beziehung und über Zurechnungsfähigkeit (mit Demonstrationen)“. – Karl Moeli war seit 1887 dirigierender Arzt der Städtischen Irrenanstalt Dalldorf und von 1893 bis 1914 Leiter der Städtischen Irrenanstalt Herzberge.

„Moeli gehörte der Medizinalabteilung des Kultusministeriums sowie der wissenschaftlichen Deputation für das Medizinalwesen an und übte in diesen Funktionen Einfluß auf die Entwicklung der Psychiatrie in Preußen aus. Er arbeitete insbesondere auf den Gebieten der forensischen Psychiatrie und der organischen Erkrankungen des Zentralnervensystems“ (DBE). – Beide Bll. etwas gebräunt und mit kleinen Stecknadeldurchstichen sowie Spuren alt entfernter Büroklammern; ein Bl. mit kleinem e. Sichtvermerk des Physiologen Emil Heinrich Du Bois-Reymond (1818–1896; „Vidi | EdBR“)..

buy now