Erika Mitterer

Mitterer, Erika

Schriftstellerin (1906-2001). Eigenh. Brief mit U. Wien. 1 S. 4to. Mit eh. Briefumschlag mit Absenderangabe.
$ 195 / 180 € (3157)

An den Autographensammler Otmar Meisel: „[…] warum sollte ich Ihnen nicht glauben, daß Ihnen das Buch einfach gefallen hat? Ich selbst hab es in guter Erinnerung; es freut mich aber besonders, zu hören, daß es einen jungen Menschen nicht gelangweilt, daß er es mit Anteilnahme gelesen hat. Ja, der ‚Umschlag’ ins Happy-End scheint vielleicht zu glatt. Wissen Sie, es ist etwas vom Genesungsjubel […] nach echter Lebensgefahr. Da scheint einem zunächst auch das bloße Weiterleben (oder Wiederanfangen dürfen) wunderbar.

Wir können wohl überzeugt sein, daß es für die Beiden nicht problemlos weitergehen wird. Aber es kam auch darauf an, zu zeigen, wie die Furcht die Landschaft der Wirklichkeit entstellt ( so daß die ‚Auswege’ nicht mehr wahrgenommen werden.). Sie haben recht: es ‚paßt’ nicht zu Martina, sich umzubringen. Aber sie tut es nicht, uns es ernstlich zu wollen, das paßt doch vielleicht eher zu ihr? […]“..

buy now

Mitterer, Erika

Schriftstellerin (1906-2001). Eigenh. Gedichtmanuskript m. U. o. O. u. D. 1/2 S. 4to.
$ 195 / 180 € (59771)

„(Eine Widmung im Roman ,Der Fürst der Welt’): Sieh nicht in das Eck, wo er gestern noch stand: | Er wechselt den Ort und vertauscht das Gewand […]“ - Es folgen noch fünf Zeilen. - Erika Mitterer hat sich als Epikerin, Lyrikerin, Dramatikerin und engagierte Leserbriefschreiberin mit den sozialen, gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen ihrer Zeit auseinandergesetzt. Sie gilt als eine wichtige Vertreterin der Literatur der inneren Emigration. In ihren Werken leistet sie als eine der ersten Schriftstellerinnen Österreichs „Vergangenheitsbewältigung“.

buy now