Erhard Milch

Milch, Erhard

Unternehmer und Politiker (1892–1972). Portraitphotographie mit eigenh. U. O. O. u. D. 132:89 mm.
$ 339 / 300 € (22754)

Erhard Milch (1892–1972), Militär, Unternehmer und Politiker. Portraitphotographie mit e. U. O. O. u. D. 132:89 mm. – Brustbild en face in S/W. – Erhard Milch war Direktor für Flugdienst und Technik bei der 1926 durch die Fusion der Firmen Junkers-Luftverkehr und Aero-Lloyd gegründeten Deutschen Lufthansa AG, übernahm 1929 auch deren kaufmännische Leitung und wurde dann Generalbevollmächtigter. „Seit demselben Jahr inoffizielles NSDAP-Mitglied mit besten Verbindungen zu Hermann Göring, wurde er 1933 Staatssekretär im Reichsluftfahrtministerium, 1936 General der Flieger, 1940 Generalfeldmarschall, 1942 außerdem Präsident der Deutschen Lufthansa.

Nach harten Auseinandersetzungen enthob ihn Göring Anfang 1945 seines Amtes. Als Hauptverantwortlicher für den Aufbau und seit 1939 auch Generalinspekteur der Luftwaffe wurde Milch vom alliierten Militärtribunal 1947 zu lebenslänglicher Freiheitsstrafe verurteilt, 1951 begnadigt und 1954 entlassen. Danach war er in beratender Funktion für die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie tätig“ (DBE)..

buy now

Milch, Erhard

Militär, Unternehmer und Politiker (1892–1972). Ms. Brief mit eigenh. U. („Milch“). Berlin. 1 S. Gr.-4to.
$ 452 / 400 € (23190)

Erhard Milch (1892–1972), Militär, Unternehmer und Politiker. Ms. Brief mit e. U. („Milch“). Berlin, 21. Mai 1943. 1 S. Gr.-4°. – An Dieter von der Schulenburg (1883–1944): „Für die freundliche Übersendung Ihres Buches ‚Und dennoch’ spreche ich Ihnen meinen besten Dank aus [...]“. – Erhard Milch war Direktor für Flugdienst und Technik bei der 1926 durch die Fusion der Firmen Junkers-Luftverkehr und Aero-Lloyd gegründeten Deutschen Lufthansa AG, übernahm 1929 auch deren kaufmännische Leitung und wurde dann Generalbevollmächtigter.

„Seit demselben Jahr inoffizielles NSDAP-Mitglied mit besten Verbindungen zu Hermann Göring, wurde er 1933 Staatssekretär im Reichsluftfahrtministerium, 1936 General der Flieger, 1940 Generalfeldmarschall, 1942 außerdem Präsident der Deutschen Lufthansa. Nach harten Auseinandersetzungen enthob ihn Göring Anfang 1945 seines Amtes. Als Hauptverantwortlicher für den Aufbau und seit 1939 auch Generalinspekteur der Luftwaffe wurde Milch vom alliierten Militärtribunal 1947 zu lebenslänglicher Freiheitsstrafe verurteilt, 1951 begnadigt und 1954 entlassen. Danach war er in beratender Funktion für die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie tätig“ (DBE). – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf..

buy now