Cäsar Wenzel Messenhauser

Messenhauser, Cäsar Wenzel

Offizier und Schriftsteller (1811-1848). Eigenh. Schriftstück mit U. "Vom St. Stephansthurme. 1 S. Qu.-8vo.
$ 1,694 / 1.500 € (941561/BN941561)

Kurzer Augenzeugenbericht der Schlacht bei Schwechat am 30. Oktober 1848: "Unterhalb dem Neugebäude steht ein Truppenkörper, wegen dem Nebel läßt sich nichts Näheres bestimmen, ob es Cavallerie oder Croaten sind. Links von der Schwechat, in der Mitte zwischen Kaiser Ebersdorf und Mannswörth ist in diesem Augenblicke der Kampf concentrirt. Die Kanonenblitzer sind so deutlich, daß wir die Anzahl der Batterien darnach fast beurtheilen können. Seit einer halben Stunde zieht sich die Schlacht offenbar immer näher gegen uns [...]".

- Messenhauser war Kommandant der Aufständischen in Wien, konnte die Stadt jedoch nicht halten und musste sich den angreifenden Truppen unter dem Befehl von Feldmarschall Alfred I. zu Windisch-Graetz ergeben. Er wurde am 11. November zum Tode verurteilt..

buy now

Messenhauser, Cäsar Wenzel

Offizier und Schriftsteller (1811-1848). Eigenh. Schriftstück mit U. Wien. 1 S. auf Doppelblatt. Folio (ca. 235:360 mm).
$ 1,694 / 1.500 € (941562/BN941562)

Befehl im Zuge der Wiener Oktoberrevolution: "An alle Kommandanten der Wiener Bezirke. Sie haben unausgesetzt bei Tag von Stunde zu Stunde, bei Nacht von ½ zu ½ Stunde Patrouillen machen zu laßen. Diese Patrouillen haben mit guter Art und wenn solche nicht fruchtet mit männlichem Ernst Zusammenrotungen Unbewaffneter in größerer Anzahl hintanzuhalten. Bewaffnete, wenn sie nicht Glieder von einem Bezirk sind, dürfen nur in der Zahl von drei auf der Straße geduldet werden, da sie sich bei ihren Abtheilungen [...] u. dort bei den Unterstützungen aufzuhalten haben [...]". - Mit 6 weiteren Unterschriften von Wiener Obristen.

buy now