Josef Medelsky

Medelsky, Josef

Schriftsteller (1854-1924). Eigenh. Brief mit Unterschrift. Weyer. 8vo. 3 pp. Doppelblatt. Mit Kuvert.
$ 174 / 160 € (86490)

An die Malerin Franziska Lauseker: „Nachdem Sie bei Ihrer vorjährigen Anwesenheit in Weyer unser Haus auf den ,Ebenen Feldern’ mit Wohlgefallen besichtigt haben, und bedauerten, daß die Sommerwohnung nicht mehr frei war, so bitte ich Sie, sehr geehrte Frau Hofrätin, vielmals, zu entschuldigen, daß ich mir die Freiheit nehme, Ihnen mitzuteilen, daß mir für den heurigen Sommer noch nichts vermietet haben. […]“ Werkmann erlernte nach seiner Schulzeit das Tischlerhandwerk und war ab 1883 Werkführer einer Möbelfabrik in Weyer a.

d. Enns. Während einer Krankheit begann er den „Kreuzwegstürmer“ zu schreiben, der auf Veranlassung F. Schumeiers gedruckt und im Raimund-Theater mit großem Erfolg aufgeführt wurde. Für die „Liebessünden“ erhielt M., der den Dialekt gekonnt einzusetzen verstand, den Bauernfeld-Preis. Die Exl-Bühne und das Dt. Volkstheater führten seine Stücke, in denen der Gegensatz zwischen Landproletariat und Besitzenden hervorgehoben und angeprangert wird, wiederholt auf..

buy now

Medelsky, Josef

Schriftsteller (1854-1924). Gedr. Visitenkarte mit eigenh. Zusatz. Weyer. Quer-32mo. 1 p. Mit Kuvert.
$ 130 / 120 € (86492)

An die Malerin Franziska Lauseker in Wien: „Es wäre mir sehr erwünscht, wenn ich die Wohnung durch Empfehlung vermieten könnte! Wenn ich wieder ein Stück bringen werde, hängt leider sehr von der freien Zeit ab, die mir mein eigentlicher Beruf läßt. Es ist nicht viel. Schönen Dank, gnädige Frau, für Ihr Interesse, es wird schon werden; aber nur große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. […]“ - Werkmann erlernte nach seiner Schulzeit das Tischlerhandwerk und war ab 1883 Werkführer einer Möbelfabrik in Weyer a.

d. Enns. Während einer Krankheit begann er den „Kreuzwegstürmer“ zu schreiben, der auf Veranlassung F. Schumeiers gedruckt und im Raimund-Theater mit großem Erfolg aufgeführt wurde. Für die „Liebessünden“ erhielt M., der den Dialekt gekonnt einzusetzen verstand, den Bauernfeld-Preis. Die Exl-Bühne und das Dt. Volkstheater führten seine Stücke, in denen der Gegensatz zwischen Landproletariat und Besitzenden hervorgehoben und angeprangert wird, wiederholt auf..

buy now