Mathilde Bonaparte

Mathilde Bonaparte

Prinzessin von Frankreich (1820-1904). Eigenh. Brief mit U. ("Mathilde Demidoff"). O. O. 1 S. auf Doppelblatt mit Adresse verso (Faltbrief). Siegelspur. 8vo.
$ 508 / 450 € (936980/BN936980)

An Eduard Graf von Woyna (1795-1850), seit 1844 bevollmächtigter Minister am belgischen Hof: "Mon cher Comte. Si vous vous souvenez encore des hôtes de l'hôtel Butes [?] vous me feriez bien plaisir de venir me voir demain avant midi, car je pars par le chemin de fer pour Valenciennes. J'espère donc vous serrer la main et dans cette attente je vous prie d'agréer l'expression de tous mes sentiments les plus distingués [...]". - Napoléons Nichts Mathilde Laetitia Wilhelmine Bonaparte war die Tochter von Napoléons jüngstem Bruder Jérôme Bonaparte und dessen zweiter Ehefrau Katharina von Württemberg.

1840 heiratete sie den russischen Prinzen Anatoli Demidow, Prinz von San Donato; die Ehe wurde 1847 geschieden. Ab den 1850er Jahren unterhielt sie in ihrem Pariser Stadthaus einen künstlerisch-literarischen Salon..

buy now