Viktor Mataja

Mataja, Viktor

Nationalökonom und Politiker (1857–1934). Eigenh. Visitenkarte ohne U. Wohl Wien. 1 S. Visitkartenformat.
$ 135 / 120 € (25970)

Viktor Mataja (1857–1934), Nationalökonom und Politiker. E. Visitenkarte ohne U. Wohl Wien, 23. Januar 1927. 1 S. Visitkartenformat. – An Ignaz Grünberg, den Administrationschef der „Österreichischen Volkszeitung“: „Seit geraumer Zeit von Wien abwesend u. auf italienischem Boden habe ich Ihren Aufsatz ‚Die Reklame als Wissenschaft’ erst verspätet zu Gesicht bekommen. Ihr so freundliches Urteil über mein Buch freut mich ungemein, gleichwie ich es demselben zur Ehre anrechne, es in einem so gedankenreichen Aufsatz behandelt zu sehen [...]“.

– Der Bruder von Emil und Halbbruder von Heinrich Marriot habilitierte sich 1884 für politische Ökonomie und war anschließend Universitätsprofessor in Wien und Innsbruck. 1892 übernahm er die Leitung des Handelsstatistischen Dienstes, sechs Jahre später auch die des Arbeitsstatistischen Amtes; lange Jahre als Präsident der Statistischen Zentralkommission tätig, bekleidete Mataja noch das Amt des Handelsministers und später des Ministers für soziale Fürsorge. Daneben machte er sich als Pionier des Werbewesens einen Namen („Die Reklame“, 1910). – Die bedruckte Seite mit dem Namen des Adressaten (etwas verwischt)..

buy now

Mataja, Viktor

Volkswirtschaftler und Sozialpolitiker (1857-1934). Eigenh. U. (ausgeschnitten). O. O. u. D. Ca. 113:35 mm.
$ 90 / 80 € (940995/BN940995)

"Ihr sehr ergebener | Victor Mataja". - Mit dem Fragment eines Briefes verso.

buy now