Marie Valerie

Marie Valerie

Erzherzogin (1868-1924). Eigenhändiger Brief mit Unterschrift. Gödöllö. 8vo. 4 pp. Doppelblatt. Gold bekrönter Briefkopf, dazu der Name in goldenen Lettern.
$ 2,823 / 2.500 € (83876)

Inniger Brief an Ihre Cousine Marie Louise von Larisch-Wallersee (1858-1940) „Liebe gute Louise!“ mit Erwähnung Ihres Bruders, Erzherzog Rudolf und Ihrer Mutter „Mama umarmt Dich“: „Ich bin ganz beschämt daß ich Dir für zwei so liebe Briefe zu danken habe und dies erst heute thue! Das Geld für die Armen in Igts wird nun wohl angekommen sein? Es muß dieser Brand, entsetzlich gewesen sein, aber doch auch recht interessant! Wir brachten den, zwar etwas regnerischen Sommer doch recht angenehm zu; leider mußten wir Ischl heuer so früh verlassen am tüchtigsten war es natürlich als Amalie dort war; unsere liebe gute Amelie! Wir sahn uns heuer ziemlich viel, aber um so trauriger war die Trennung! Ich kann mir denken wie froh Du sein wirst, Sie nun bald wiederzusehn; bitte sage ihr viele, viele Küsse von mir.

Nach der Taufe von Rudolfs kleiner Tochter [d.i. Erzherzogin Elisabeth Marie, 1883-1963] waren wir dann zwei Wochen in Mürzsteg, Papa hat dort am Gebirge ein wunderhübsches kleines Jagdhaus und von dort aus machten wir einige schöne Partien. So waren wir auch im Wallfahrtsort Maria-Zell wo wir übernachteten und am nächsten Morgen in der wunderschönen Kirche, unsere Andacht verrichteten. Ende September kamen wir dann hier her nach Gödöllö, wo ich nun wieder viel lenere und wir ein sehr regelmässiges Leben führen. Aber wie schön auch der Sommer war, so denke ich doch mit Wehmuth an die unvergesslichen Tage von Baden, und wenn ich einen Esel sehe könnte ich fast weinen!! Ich bitte Dich sage Deinen lieben Eltern und Großmama viele Handküsse von mir; Mama umarmt Dich herzlich, so wie auch Deine Dich innig liebenden Cousine Valérie“..

buy now

[Marie Valerie

Erzherzogin von Österreich (1868-1924)]. "Erzherzogin Marie Valerie Wiener Frauenheim". Memorial album for the 25th anniversary of Vienna's women's shelter. Wohl Wien. 19 Bll. starker dunkler Karton. Brauner Kalbslederband der Zeit mit Eckbeschlägen aus Messing und Goldschnitt. Folio.
$ 10,726 / 9.500 € (79233/BN51232)

The splendid album celebrating the 25th anniversary of the women's shelter and retirement home, which was established in 1883 and rebuilt in 1906/07 after plans by Karl Holzer. It begins with a portrait photograph of Archduchess Marie Valerie, who functioned as the institution's patron in 1903. The portrait is followed by a history of the building on ff. 2-5. Seven pen-and-ink drawings on ff. 6-12 show an exterior view, the hall, parlour with hall, dining hall, bedroom, kitchen and garden front, while ff.

13-19 show seven photographs of the main front, dining hall, parlour, hall with staircase, kitchen, chancery and the old building existing until 1906/07. - The album describes the history of the women's home, tracing its existence back to 1881, when several Viennese women joined to found an association aiming at providing single elderly, poor but educated women with affordable flats and meals in a Viennese home for women. - Located near Schönbrunn, the shelter in the Frauenheimgasse today is operated by the Catholic relief and social service organisation Caritas. - Lacks the clasp. Binding slightly rubbed and a little cracked near the upper joint. Flyleaves somewhat waterstained, cardboard leaves rubbed at the edges..

buy now