Roland de Margerie

Margerie, Roland de

französischer Diplomat (1899–1990). Eigenh. Brief mit U. [Berlin]. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 90 / 80 € (8667)

Roland de Margerie (1899–1990), französischer Diplomat. E. Brief m. U., [Berlin], 23. Dezember 1926, 1 Seite auf Doppelblatt. 8°. – An den namentlich nicht genannten Schriftsteller und Journalisten Emil Faktor (1876–1942): „Hiermit übersende ich Ihnen die Antwort des Botschafters auf [I]hre Fragen – ich hoffe[,] der ‚Berliner Börsen Kurier’ wird damit zufrieden sein [...]“. – Roland de Margerie war nach Ende des Zweiten Weltkriegs Botschafter in Bonn und spielte eine prominente Rolle bei zahlreichen zwischenstaatlichen Verhandlungen und Konferenzen der 50er Jahre.

– Faktor wurde 1912 Feuilletonchef und Theaterkritiker, 1915 auch Chefredakteur des „Berliner Börsen-Couriers“. 1933 floh er mit seiner Familie in die Tschechoslowakei, wo er als Journalist und Kritiker für das „Prager Tagblatt“ und den „Prager Mittag“ tätig war. Nach dem Einmarsch deutscher Truppen wurde ihm von amerikanischer Seite trotz eines vorhandenen Affidavit die Einreise verweigert; 1941 wurde er ins jüdische Ghetto Lodz deportiert und kam dort zu Tode. – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der französischen Botschaft in Berlin..

buy now