Peter Ernst I. von Mansfeld

Mansfeld, Peter Ernst I. von

Feldmarschall und Staatsmann (1517-1604). Schriftstück mit eigenh. U. O. O. ¾ S. Qu.-Folio (ca. 420:330 mm). Mit papierged. Siegel.
$ 5,427 / 4.500 € (941850/BN941850)

Sehr seltene Vollmacht für Mansfelds Neffen, Hoyer Christoph von Mansfeld (1554-87), um in Vertretung Lehnsbriefe und Reverse betreffs des Lehens von Herzog Julius zu Braunschweig und Lüneburg (1528-89) zeichnen zu dürfen, da er, Peter Ernst, Statthalter des Königs von Spanien in Luxemburg sei: "Wir [...] constituiren, setzen unnd verordnen auch hiemit in Krafft dieses, [...] den wolgebornen unsern beßonderen freundtlichen lieben Vettern Hoyer Christoffen Graven und Hern zu Mansfeld gestalt In unserm nhamen, die lehnschafft solicher von hochermelten Herzogen zu Braunenschweich empfenklich herrörende Lehnstück mit gepuerenden Reverentz zu begern und zu empfahen auch gepürliche Huldt unnd eidts Pflicht zu thuhn [...]".

- Die reichsunmittelbare Grafschaft Mansfeld wurde wegen Überschuldung 1580 von Kursachsen und dem Erzstift Magdeburg mediatisiert. - Mit Regest verso, einigen wenigen kleinen Randein- und -ausrissen sowie einigen winzigen Papierdurchbrüchen entlang der Faltlinien..

buy now