Golo Mann

Mann, Golo

deutsch-schweizerischer Historiker, Publizist und Schriftsteller (1909-1994). Ms. Brief mit eigenh. Unterschrift. Kilchberg. 4to. 1 p. Gedr. Briefkopf.
$ 434 / 400 € (78755)

An „Carola v. Gästern“, die ihm wegen einer zu vermachenden Erbschaft schrieb „Kurz gesagt, ich habe ein beträchtliches Vermögen und keine Erben“: „An Frau Carola Friedrich Wilhelm Günter Wallraff von Vorgästern z.Z wohnhaft wo sie nicht wohnt. | Halte die Leute nicht für so dumm, | Dann wärst du selber gescheiter, | Treibst halt schon etwas lange um | Auf des Lebens Lügenleiter. | Ich gehöre nicht zu diesem Verein, | Nicht jeder fällt auf dich herein, | Lass dein Vermögen Vermögen sein | Und Deine blöden Beträgereien, | Du kommst damit nicht mehr weiter.

[…]“ - Der Schriftsteller Winfried Bornemann (geb. 1944) ist bekannt für Bücher mit seinen Juxbriefen an Unternehmen, Prominente und Behörden samt deren Antwortschreiben. Das erste Buch „Zu Schade … zum Wegradieren“, das er zusammen mit seinem Schwager verfasste, enthält neben humorvollen Zeichnungen nur wenige dieser Briefe. Für das Buch „Bornemanns lachende Erben“ (1985) schrieb Bornemann unter dem Pseudonym „Carola von Gaestern“ verschiedene Prominente an, um diesen das Erbe jener fiktiven Witwe eines reichen Unternehmers in Aussicht zu stellen. 1988 erschien sein Buch „Glanz & Gloria. Eine Brief-Aktion mit internationalen Stars“..

buy now

Mann, Golo

Historiker, Publizist und Schriftsteller (1909-1994). Ms. Brief mit eigenh. U. Florenz. 22.12.1954. ½ S. 4to.
$ 380 / 350 € (85809/BN56475)

An den Journalisten und Literaturhistoriker Hans Schwab-Felisch, damals Redakteur der Berliner Ausgabe der "Neuen Zeitung": "Schoenen Dank fuer Ihren Brief vom 14. Dezember. Dies Kulturkampf-Buch wuerde mich interessieren und wenn Sie es mir bald nach dem Europa Verlag, Zuerich [...] schicken (ich kehre eben in die Schweiz zurueck) so kann ich die Besprechungg vor Mitte Januar besorgen [...]". - Im linken Rand gelocht (keine Textberührung).

buy now