Albert Lortzing

German composer, actor and singer, 1801-1851

"Lortzing is considered to be the main representative of the German Spieloper, a form similar to the French opéra comique. He joined the Freemasons, a popular refuge for artists in Metternich's police state, and became a member of the artists' club ""Tunnel unter der Pleisse"". His tendency to improvise as an actor attracted the attention of the theatrical police. His first comic opera, ""Zar und Zimmermann"", had a tough time with the Leipzig censors. He became Kapellmeister of the Leipzig Stadttheater, then in Vienna, later in Berlin. His political opera ""Regina"" concerned both labour struggles and fear of suicide. A statue in the Tiergarten in Berlin reminds of the composer."

Source:

Lortzing, Albert

Komponist (1801-1851). Eigenh. Brief mit U. Leipzig. ¾ S. 4to. Mit eh. Adresse (Faltbrief).
$ 2,615 / 2.200 € (79021/BN50622)

An den Musikkritiker und Komponisten Carl Gollmick: "Ihrem Wunsche gemäß zeige ich Ihnen hierdurch den Empfang des mir gütigst übersandten Manuscriptes an. Berufsgeschäfte hinderten mich augenblicklich dem Werke meine ganze Aufmerksamkeit zu widmen, doch soll dieß umgehend geschehen und werde ich mir erlauben Ihnen sofort meine offene ehrliche Ansicht mitzuteilen [...]". - Das Adreßblatt lose beiliegend; beide Blatt mit kleinen Randläsuren.

buy now

sold

 
Lortzing, Albert

Stahlstichportrait mit eigenh. U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Albert Lortzing (1801–1851), Komponist. Stahlstichportrait mit e. Widmung und U. O. O., 10. März 1842. 1 S. Gr.-4°. – Stahlstich von Andrew Duncan nach Johann Heinrich Schramm, die Widmung „seinem Freunde Plenkner am 10ten März 42“, d. i. der Leipziger Kaufmann Paul Christian Plenkner. – Mit kl. Randeinriß; die Widmung mit Fixativ (?) überzogen; mit Japanpapier hinterlegt.


Lortzing, Albert

Eigenh. Brief mit U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar