Theodor Lobe

Lobe, Theodor

Schauspieler und Regisseur (1833-1905). Eigenh. Brief mit U. Wien. 2 SS. 8vo.
$ 89 / 80 € (937271/BN937271)

"Mit Anerkennung Ihrer Geschäftsfähigkeit bestätige ich den Empfang eines Gastspiel-Vertrages für St. Gallen, den ich aber wegen des kleinen Einnahmen-Verhältnisses nicht acceptiere […]". - Anfangs im komischen Fach erfolgreich, entwickelte sich Lobe mit der Zeit zum gefragten Charakterdarsteller. In Breslau als Direktor des von ihm erbauten Stadttheaters tätig und 1869 das nach ihm benannte Lobe-Theater gründend, musste er finanzieller Probleme wegen die Stadt verlassen und zog nach Wien, wo er als Charakterdarsteller und Oberregisseur an dem von Heinrich Laube (1806-1884) geleiteten Wiener Stadttheater wirkte, 1874/75 und erneut 1879 diesem auch als Direktor vorstand.

buy now

Lobe, Theodor

Schauspieler und Regisseur (1833-1905). Eigenh. Brief mit U. Niederlössnitz. 1 S. 8vo.
$ 134 / 120 € (937272/BN937272)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Die Zeit meiner Abreise rückt heran und ich möchte dieselbe, ausgerüstet mit Ihrer Empfehlung, um welche ich Sie bat, antreten! Haben Sie vielleicht direkt mit der betreffenden Frau correspondiert […]?" - Anfangs im komischen Fach erfolgreich, entwickelte sich Lobe mit der Zeit zum gefragten Charakterdarsteller. In Breslau als Direktor des von ihm erbauten Stadttheaters tätig und 1869 das nach ihm benannte Lobe-Theater gründend, musste er finanzieller Probleme wegen die Stadt verlassen und zog nach Wien, wo er als Charakterdarsteller und Oberregisseur an dem von Heinrich Laube (1806-1884) geleiteten Wiener Stadttheater wirkte, 1874/75 und erneut 1879 diesem auch als Direktor vorstand.

Nach dessen Verpachtung Anfang der achtziger Jahre ging Lobe nach Frankfurt a. M..

buy now

Lobe, Theodor

Schauspieler und Regisseur (1833-1905). Eigenh. Brief mit U. Wien. 1 S. 8vo. auf Doppelblatt.
$ 112 / 100 € (937273/BN937273)

An einen Herrn C. W. Bock: "Ihrem Wunsch zufolge theile ich Ihnen hierdurch ergebenst mit, dass meine zu Gastspielen disponible Zeit sich vom 15 März bis 30 April erstreckt […]".- Anfangs im komischen Fach erfolgreich, entwickelte sich Lobe mit der Zeit zum gefragten Charakterdarsteller. In Breslau als Direktor des von ihm erbauten Stadttheaters tätig und 1869 das nach ihm benannte Lobe-Theater gründend, mußte er finanzieller Probleme wegen die Stadt verlassen und zog nach Wien, wo er als Charakterdarsteller und Oberregisseur an dem von Heinrich Laube (1806-1884) geleiteten Wiener Stadttheater wirkte, 1874/75 und erneut 1879 diesem auch als Direktor vorstand.

Nach dessen Verpachtung Anfang der achtziger Jahre ging Lobe nach Frankfurt a. M..

buy now