Ernst Lewicki

Lewicki, Ernst

Bauingenieur (1894–1973). Eigenh. Albumblatt mit U. Dresden. 1 S. Qu.-8vo. Mit eh. Adresse und wiederholtem Namenszug im Absender.
$ 142 / 120 € (21562)

Ernst Lewicki (1894–1973), Bauingenieur. E. Albumblatt mit U. Dresden, 9. Februar 1926. 1 S. Qu.-8°. Mit e. Adresse und wiederholtem Namenszug im Absender. – An den Buchhändler Robert Steurer in Linz, der ihn um ein Autograph gebeten hatte: „Herrn Buchhändler Robert Steurer | Linz | ‚Das Herz adelt den Menschen’ | Aus Mozarts Brief vom 20. Juni 1781 [...]“. – Ernst Lewicki war nach einem Studium des Bauingenieurwesens an der TH Dresden als Konstrukteur und Statiker sowie als Bau- und Betriebsleiter im In- und Ausland tätig „und vollbrachte eine Pionierleistung auf dem Gebiet der Fertigbauweise.

1951 folgte er einem Ruf als Professor des neugegründeten Instituts für Baubetriebswesen an die TH Dresden und befaßte sich vor allem mit der Entwicklung und der Förderung des Bauens mit Stahlbetonfertigteilen. Lewicki gehörte seit 1952 der Redaktion der Zeitschrift ‚Bauplanung – Bautechnik’ an, organisierte und leitete 1954 und 1957 die internationalen Kongresse für Montagebau mit Stahlbetonfertigteilen an der TH Dresden und gehörte seit 1953 der Deutschen Bauakademie an“ (DBE). – Papierbedingt etwas gebräunt..


Lewicki, Ernst

Musikhistoriker (1863-1937). Eigenh. Brief mit U. Plauen bei Dresden. 2 SS. Folio. Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf.
$ 296 / 250 € (934631/BN934631)

"Sehr geehrter Herr! Ihre so zeitgemäße und sympathische im Kunstwart gegebene Anregung zur Pflege des musik. 'bunten Theaters' giebt mir Veranlassung, Ihnen zu Ihrer gefl. Benutzung ein kleines Verzeichniß von mir bekannten klassischen (hauptsächlich Mozartschen) Stücken mitzutheilen, welche für den genannten Zweck sehr passend sind. Ich habe bei Mozart auch solche Intrumentalstücke mit aufgenommen, welche vermöge ihrer aparten Instrumentirung (neben ihrem Inhalt) Interesse erwecken können [...]." - Lewicki, Professor für Kraftmaschinen an der TH Dresden, forschte und publizierte neben seiner Tätigkeit als Techniker auch umfangreich zu Mozart.

Er war Mitgründer des 1896 ins Leben gerufenen und noch heute bestehenden "Mozart-Vereins zu Dresden". - Teils etwas gebräunt bzw. angestaubt; brüchig und mit kl. Randeinrissen..

buy now