Tore Levring

Levring, Tore

Meeresbotaniker (1913–1982). 3 ms. Briefe mit eigenh. U. Göteborg. Zusammen (¾+¾+½=) 2 SS. auf 3 SS. auf 2 Bll. Gr.-4to. Mit einer Beilage (s. u.).
$ 296 / 250 € (17825)

Tore Levring (1913–1982), Meeresbotaniker. 3 ms. Briefe mit e. U. Göteborg, 1961. Zusammen (¾+¾+½=) 2 SS. auf 3 SS. auf 2 Bll. Gr.-4°. Mit einer Beilage (s. u.). – An den Genetiker und Molekularbiologen Hans Ferdinand Linskens (1921–2007) in Sachen eines Filmprojektes: „So sind endlich die Filme fertig. Es hat eine unbegreiflich lange Zeit gedauert. [Als] Erklärung hat man mir gegeben, dass der Farbfilm nicht hier – sondern in U.S.A – kopiert ist. Also ich hoffe, dass Sie nicht entäucht [!] sind.

Wie gesagt, will ich mit diesen Sachen fortsetzen. Und ich hoffe auch, dass wir in einem Jahr selbst schwarz-weiss Kopieren können. Es wird schneller und billiger [...]“ (Br. v. 29. April 1961). – Tore Levring war Professor für Meeresbotanik an der Universität Göteborg. „Tore Levring follows in the succession of remarkable Swedish phycologists from Agardh to Kjellman and Kylin. His scientific work is impressive enough but it is perhaps more important that he managed to make an independent subject of what in Sweden was only a small branch of botany when he started. He was the obvious centre for the group of younger marine botanists who in the course of 30 years came to the Institute he founded“ (aus dem Nachruf von Johan Söderström im European Journal of Phycology, 1983, 18:1, SS. 105 u. 106, hier 106). – Tls. auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der Universität Göteborg und mit kleinen Antwortvermerken des Adressaten; ein Brief mit kleinem Ausriß. – Beiliegend der ms. Durchschlag eines Gegenbriefes von H. F. Linskens..