Lenin (Vladimir Ilyich Ulyanov)

Lenin (Vladimir Ilyich Ulyanov)

revolutionary, Marxist thinker, founder of the Soviet Union (1870-1924). Autograph draft letters signed, written about the Zimmerwald Conference. No place or date. 8vo. Altogether 5 pp. and 2 lines on 3 ff. (some notes in copying pencil on p. 6 in a different hand).
$ 473,580 / 450.000 € (76288/BN49025)

Important autograph draft letters signed about the Zimmerwald Conference, calculating how many votes the central committee of the Bolshevik faction will have at the conference, criticising Karl Radek's proposed address, of which he has a copy, for its lack of references to the fight against chauvinism, referring to Schklowsky, to the Swiss socialist Robert Grimm, and offering advice to his unidentified correspondent. - The Zimmerwald Conference, later to be called "the founding myth of the Soviet Union", was held at the "Beau Séjour" Hotel in Zimmerwald, Switzerland, from 5 to 8 September 1915.

It was the first of three international socialist conferences convened by anti-militarist socialist parties from countries that were originally neutral during World War I. Among the 37 members were Karl Radek, Leo Trotsky, Grigory Zinoviev, and Lenin. With the Zimmerwald Conference began the unravelling of the coalition between revolutionary socialists (the so-called "Zimmerwald Left") and reformist socialists in the Second International..

buy now

Lenin (Vladimir Ilyich Ulyanov)

Politiker und Begründer der Sowjetunion (1870-1924). Eigenh. Brief mit U. ("Lenin"). 01.11.1911. 3 SS. auf Doppelblatt. 8vo. Beiliegend Briefumschlag, adressiert von Nadeschda Krupskaja. - Dabei: Gedrucktes Flugblatt "Der Anonymus aus dem Vorwärts und die Sachlage in der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands". 12 SS. 8vo.
$ 294,672 / 280.000 € (87109/BN57534)

Bedeutender, seltener Brief in deutscher Sprache, unterschrieben mit dem erstmals 1901 benutzten Pseudonym "N. Lenin". Gerichtet an Anton Nemec in Prag, den Führer der tschechischen Sozialdemokratie, über die Organisation der 1912 in Prag ausgerichteten 6. Allrussischen Konferenz der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands (SDAPR). Auf dieser Konferenz sollte der Ursprung der späteren KPdSU gelegt werden, indem die Fraktion der Menschewiki faktisch aus der SDAPR hinausgedrängt wurde und die so entstandene "Partei neuen Typus" anschließend mehr die berufsrevolutionären Bolschewiki repräsentierte: - "Werter Genosse! Sie würden mich sehr verpflichten wenn Sie mir zu folgender Angelegenheit mit Rath und That helfen könnten.

Eine Anzahl von Organisationen unserer Partei plant eine Konferenz (im Ausland - natürlich). Mitgliederzahl etwa 20-25. Wäre es möglich in Prag diese Konferenz (etwa für eine Woche) zu organisiren? Das wichtigste für uns ist die Möglichkeit die Sache höchst konspirativ zu organisiren - niemand, keine Organisation soll darüber erfahren (Konferenz ist sozialdemokratisch, also nach europäischen Gesetzen legal, aber die Vielzahl der Delegierten haben keine Pässe u. können ihren wahren Namen nicht nennen). Ich bitte Sie sehr, werter Genosse, wenn es irgend möglich ist uns zu helfen u. mir so schnell wie möglich die Adresse des Genossen in Prag mitzutheilen, wer (im Falle einer bejahenden Antwort) die Sache praktisch ausführen könnte. Am besten wäre es, wenn dieser Genosse russisch verstehe - wenn es unmöglich, würden wir auch deutsch uns verständigen. Ich hoffe, werter Genosse, Sie werden mir verzeihen, daß ich mit dieser Bitte beunruhige. Ich danke Ihnen im voraus! Mit Parteigruß N. Lenin". - Durch die angemahnte Geheimhaltung versuchte Lenin zu vermeiden, dass Behörden, aber auch rivalisierende politische Gruppen und die Menschewiki innerhalb seiner eigenen Partei von seinen Plänen erfuhren. Die 6. Allrussische Konferenz der SDAPR fand, wie von Lenin erhofft, mit der Unterstützung tschechischer Genossen vom 5. bis 17. Januar 1912 in Prag statt. Auf der Konferenz wurde nicht nur der Parteiname ausdrücklich um den Begriff "Bolschewiki" ergänzt, sondern zudem beschlossen, die Parteizeitung statt wöchentlich nunmehr täglich herauszubringen und ihr den Namen "Pravda" zu geben. - Nur eine kleine Zahl von Lenins Briefen aus der vorrevolutionären Zeit hat sich erhalten. Viele seiner aus dem Exil gesandten Mitteilungen wurden von den Behörden abgefangen, andere gingen auf ihren heimlichen Umwegen verloren, und etliche, die ihre Empfänger erreichten, wurden von diesen als belastende Dokumente vernichtet. - Spuren originaler waag- und senkrechter Mittenfaltung. Beiliegend der originale Briefumschlag, von Lenins Ehefrau Nadeschda Konstantinowa Krupskaja (1869-1939) adressiert und mit dem Poststempel Paris, 29. April versehen..

buy now

sold

 
Lenin (Vladimir Ilyich Ulyanov)

Autograph inscription signed, together with Leon Trotsky.
Autograph ist nicht mehr verfügbar