Walther Leisler Kiep

Leisler Kiep, Walther

deutscher Politiker (1926-2016). Ms. Brief mit eigenh. Unterschrift. Bonn. 4to. 1 1/2 pp. Gedr. Briefkopf.
$ 226 / 200 € (78787)

An „Carola v. Gästern“, die ihm wegen einer zu vermachenden Erbschaft schrieb „Kurz gesagt, ich habe ein beträchtliches Vermögen und keine Erben“: „[…] möchte Ihnen, zugleich auch im Namen von Herrn Dr. Kohl und Herrn Dr. Geissler, vielmals und aufrichtig dafür danken, daß Sie eine so großzügige Spende für unsere Partei in Ihre Überlegungen einbeziehen […] Alle Diskussionen über kritische Spendenabwicklungen beziehen sich, soweit wir als CDU-Bundespartei betroffen sind, auf Spendenabwicklungen in einer z.T.

schon weit zurückliegenden Vergangenheit […]“- Der Schriftsteller Winfried Bornemann (geb. 1944) ist bekannt für Bücher mit seinen Juxbriefen an Unternehmen, Prominente und Behörden samt deren Antwortschreiben. Das erste Buch „Zu Schade … zum Wegradieren“, das er zusammen mit seinem Schwager verfasste, enthält neben humorvollen Zeichnungen nur wenige dieser Briefe. Für das Buch „Bornemanns lachende Erben“ (1985) schrieb Bornemann unter dem Pseudonym „Carola von Gaestern“ verschiedene Prominente an, um diesen das Erbe jener fiktiven Witwe eines reichen Unternehmers in Aussicht zu stellen. 1988 erschien sein Buch „Glanz & Gloria. Eine Brief-Aktion mit internationalen Stars“..

buy now