Emil Lederer

Lederer, Emil

Nationalökonom und Soziologe (1882–1939). Eigenh. Brief mit U. und Albumblatt mit eh. U. (jeweils „E. Lederer“). New York. Zusammen (¾+1=) 1¾ SS. auf 2 Bll. Gr.-8vo und qu.-32mo.
$ 331 / 280 € (17335)

Emil Lederer (1882–1939), Nationalökonom und Soziologe. E. Brief mit U. und Albumblatt mit e. U. (jeweils „E. Lederer“). New York, 23. Februar 1938. Zusammen (¾+1=) 1¾ SS. auf 2 Bll. Gr.-8° und qu.-32°. – An Adolf Leichtle (in Lenzfried bei Kempten i. A.): „Ihrem Wunsch entsprechend finden Sie auf beiliegendem Kärtchen meinen Namenszug; ob er sich mit den andren, die Sie in Ihrer Sammlung haben, gut vertragen wird? [...]“ – Emil Lederer, „der wichtigste Vertreter eines interdisziplinarischen Ansatzes in den Heidelberger Sozialwissenschaften“ (Wikipedia, Abfrage v.

6. V. 2009), hatte 1933 zu den Mitbegründern der „University in Exile“ an der New School for Social Research in New York gehört, der späteren Graduate Faculty of Political and Social Science, als deren erster Dekan er bis zu seinem Tod wirkte. – Der Brief mit kleinen Knickstellen im linken Rand, das Albumblatt tadellos..