Joseph [Latour von Thurmburg

[Latour von Thurmburg, Joseph

Militär und Erzieher des Kronprinzen Rudolf (1820-1903)]. Sammlung von 12 an ihn gerichteten Schreiben. Verschiedene Orte. Zusammen 12 SS. auf 22 Bll. Folio. Mit einer Beilage (s. u.).
$ 2,032 / 1.800 € (32265/BN23261)

Die vorliegende Sammlung umfasst folgende Schreiben: - I: Anton Freiherr von Erben (gest. 1858), k. k. Gubernial-Vize-Präsident. 2 Briefe mit eh. U. Graz, 1843 und 1844 Zusammen (½+¾ =) 1¼ SS. auf 4 (= 2 Doppel)Blatt. Folio. Jeweils mit papiergedecktem Siegel. Genehmigung von Latours Urlaubsansuchen (8. Oktober 1843) und negativer Bescheid auf dessen "Gesuch um Aufnahme als Kanzleyspraktikant [...] ohne Adjutum [...] weil Sie erst mit 5. Jänner 1842 beeidet sind, somit die vorgeschriebene vierjährige Konzeptspraxis noch nicht zurückgelegt haben" (26.

Mai 1844). - II: Rudolf Frh. von Rossbacher (1806-1886), General und Stellvertretender Reichskriegsminister. Brief mit eh. U. Wien, 4. Mai 1869. ½ S. auf Doppelblatt. Folio. Zur Verleihung des "Ihnen gebührenden Offiziers-Dienstzeichens Iter Klasse". - III: Matthias von Wickenburg (1797-1880), Landesgouverneur der Steiermark. Briefabschrift. Graz, 26. April 1843. 1 S. auf Doppelblatt. Folio. "Nachdem Sie die [...] für politische Conzeptspraktikanten vorgeschriebenen theoretisch praktischen strengen Prüfungen mit günstigem Erfolge bestanden haben, so werden Sie hiemit zu einer wirklichen Anstellung im Conzeptsfache bei einer politischen Behörde als vorzüglich geeignet erklärt [...]". - IV: Friedrich Frh. von Teuchert (1797/98-1872), Militär. - Briefabschrift. Wien, 18. Dezember 1858. 1½ SS. Folio. In Sachen Pensionsanspruch. - V: Friedrich Graf Schaaffgotsche (1822-1892), Militär. 2 Briefe mit eh. U. Brünn, 1858 und 1859. Zusammen (¾+2 =) 2¾ SS. auf 4 (= 2 Doppel)Blatt. Folio. Betrifft Fragen der Pensionsbemessung (25. Dezember 1858) und mit der Mitteilung von Latours Versetzung "zur aushilfsweisen Verwendung" nach Zara (Dalmatien). - VI: 5 Briefe diverser Verfasser. Bologna, Zara, Wien und Graz, 1846 bis 1859. Zusammen 5 SS. auf 9 Bll. Folio. Betrifft Latours vorläufige Nichtanstellung in der Hofkanzlei (29. April 1846), seine Ernennung zum Hauptmann II. Klasse (17. und 24. November 1854), die Bestätigung seines Dienstes in Zara und den Erhalt seiner "vollen Kriegs Gebühr" (1. Juli 1859) und die Mitteilung von seiner Versetzung zum "Landes General-Kommando" nach Brünn (14. August 1859). - Joseph Latour von Thurmburg sollte ein halbes Jahr nach seiner Versetzung nach Brünn in die Zentralkanzlei des Kaisers berufen werden; zwei Jahre darauf zum Major befördert und zum Flügeladjutanten des Kaisers ernannt, war Latour häufig im Reisegefolge des Kaisers unterwegs, "wurde zu verschiedenen Missionen, u. a. am Fürstentag zu Frankfurt (August 1863) und für Sendungen zu Kaiserin Elisabeth nach Korfu[,] verwendet" (ÖBL V, 39) und übernahm 1870 die Erziehung von Kronprinz Rudolf mit gleichzeitiger Ernennung zum Generalmajor und Geheimen Rat. - Beiliegend ein hektographiertes Schreiben mit hs. Ergänzung zur Verleihung des "rothen Adler Ordens 2ter Classe, mit dem Stern" durch Wilhelm I..

buy now