Otto Graf Lambsdorff

Lambsdorff, Otto Graf

deutscher Politiker (1926-2009). Ms. Brief mit eigenh. Unterschrift. Bonn. 4to. 1 p. Gedr. Briefkopf.
$ 113 / 100 € (78757)

An den Schriftsteller Winfried Bornemann: „Abgespannt und müde zu wirken, ist in der Zeit eines so aufreibenden Wahlkampfes sicherlich nichts aussergewöhnliches. Die Vermutungen Ihres Freundes muss ich nun allerdings doch zurückweisen. Zeit, um Versicherungen zu verkaufen oder gar abends beim ADAC ,auszuhelfen’, habe ich nun tatsächlich nicht […]“ - Der Schriftsteller Winfried Bornemann (geb. 1944) ist bekannt für Bücher mit seinen Juxbriefen an Unternehmen, Prominente und Behörden samt deren Antwortschreiben.

Das erste Buch „Zu Schade … zum Wegradieren“, das er zusammen mit seinem Schwager verfasste, enthält neben humorvollen Zeichnungen nur wenige dieser Briefe. Für das Buch „Bornemanns lachende Erben“ (1985) schrieb Bornemann unter dem Pseudonym „Carola von Gaestern“ verschiedene Prominente an, um diesen das Erbe jener fiktiven Witwe eines reichen Unternehmers in Aussicht zu stellen. 1988 erschien sein Buch „Glanz & Gloria. Eine Brief-Aktion mit internationalen Stars“..

buy now

Lambsdorff, Otto Graf

deutscher Politiker (1926-2009). 2 ms. Briefe mit eigenh. Unterschrift. Bonn. 4to. 2 pp. Gedr. Briefkopf.
$ 169 / 150 € (78841)

An „Carola v. Gästern“, die ihm wegen einer zu vermachenden Erbschaft schrieb: „[…] Ihre Frage überrascht mich, aber sie ehrt mich auch […]. Das veranlasst mich, die von Ihnen gestellte Frage mit Ja zu beantworten […]“ - II. „Schade, dass Sie das neckische Spiel nicht fortgesetzt haben. Ich gebe zu, dass das schwierig geworden wäre, nachdem Sie Ihr sagenhaftes Vermögen im Wege der Postwurfsendung feilgeboten haben. […]“ - Der Schriftsteller Winfried Bornemann (geb. 1944) ist bekannt für Bücher mit seinen Juxbriefen an Unternehmen, Prominente und Behörden samt deren Antwortschreiben.

Das erste Buch „Zu Schade … zum Wegradieren“, das er zusammen mit seinem Schwager verfasste, enthält neben humorvollen Zeichnungen nur wenige dieser Briefe. Für das Buch „Bornemanns lachende Erben“ (1985) schrieb Bornemann unter dem Pseudonym „Carola von Gaestern“ verschiedene Prominente an, um diesen das Erbe jener fiktiven Witwe eines reichen Unternehmers in Aussicht zu stellen. 1988 erschien sein Buch „Glanz & Gloria. Eine Brief-Aktion mit internationalen Stars“..

buy now