Olga Lagrange-Gerlach

Lagrange-Gerlach, Olga

Mezzosopranistin (1874-1949). Eigenh. Bildpostkarte mit U. [Pasing (München). 1 S. Qu.-8vo. Mit eh. Adresse.
$ 180 / 150 € (49257/BN33567)

An einen Architekten und dessen Gattin mit einer Einladung zu einem Konzert am 1. Oktober. - Olga Lagrange-Gerlach hatte 1898/99 am Stadttheater von Innsbruck debütiert und war anschließend im Theater von Meran und am Gärtnerplatztheater in München zu hören gewesen. 1904 den Konzertmeister und Dirigenten Max Lagrange ehelichend, gab sie 1907 ihre Karriere weitgehend auf, erschien aber in den Anfang der zwanziger Jahre nochmals am Theater am Gärtnerplatz in München, wo sie jetzt Partien aus dem Fach der Komischen Alten übernahm.

In ihrem Repertoire fanden sich viele Rollen aus dem Bereich der französischen wie der klassischen Wiener Operette, unter denen die Czipra im "Zigeunerbarorn" von JohannStrauß ihre große Glanzrolle war. - Bie Bildseite mit einem Portrait ihres Gatten..

buy now