Karl Kreil

Kreil, Karl

Astronom u. Meteorologe (1798-1862). Eigenh. Brief mit U. Prag. 3 SS. auf gefalt. Doppelblatt. 4to. Mit eh. Adresse verso (Faltbrief).
$ 1,019 / 850 € (941124/BN941124)

Berichtet dem Mathematiker und Astronom Gustav Adolph Jahn von seiner Forschungsreise durch die österreichische Monarchie und bittet diesen sich in Leipzig nach einem Verleger für sein Jahrbuch zu erkundigen: "Ich danke Ihnen recht herzlich für Ihr freundliches Briefchen [...] das aber erst jetzt in meine Hände kam, weil ich mich seit 5 Monaten [...] auf einer Beobachtungsreise durch die österreichische Monarchie befand. Ich habe nämlich von Sr Majestät dem Kaiser den Auftrag erhalten, unsere ganze Monarchie zu bereisen um magnetische und astronomische Beobachtungen anzustellen und die Vertheilung des Erdmagnetismus innerhalb dieses Gebiethes zu erforschen [...] In diesem Jahr habe ich an 43 Stationen beobachtet, und es sind darunter einige besonders wegen ihrer hohen Lage interessante Punkte [...] so daß diese Beobachtungen auch einige Belege zur Entscheidung der Frage, wie sich die magnetische Kraft mit der Höhe ändert, liefern können [...] Mein Jahrbuch hat an der Indolenz unserer Buchhändler Schiffbruch erlitten.

Für solche Sachen findet sich bei uns kein Verleger, und ich müßte bei jedem Bändchen Zeit und Geld verlieren. Daher habe ich es vorläufig bei Seite gelegt [...] Sollte sich nicht in Leipzig Jemand dazu verstehen? [...] Wenn Sie gelegentlich sich deshalb erkundigen wollen, würden Sie mir einen grossen Gefallen thun [...]". - Nach einem Studium der Rechtswissenschaften und Astronomie war Kreil als Assistent an der Mailänder Sternwarte beschäftigt, bevor er 1845 Direktor der Sternwarte des Prager Clementinums wurde. Im Jahr 1851 wurde er nach Wien berufen um dort die Centralanstalt für Meteorologie und Erdmagnetismus einzurichten, deren Direktor er wurde. Er führte Forschungen zum Erdmagnetfeld und zum Einfluss des Mondes auf die Erde sowie Kometenbeobachtungen durch. - Mit Lacksiegel. Kleine Einrisse am rechten Seitenrand, Fehlstelle durch Siegelausschnitt, kein Textverlust..

buy now