Clotilde Kleeberg

Kleeberg, Clotilde

französische Pianistin deutsch-jüdischer Abstammung (1866–1909). Eigenhändiges musikalisches Albumblatt mit Unterschrift. Gewandhaus [Leipzig]. 4to. 1 p. Gebräunt.
$ 1,598 / 1.500 € (93107)

Hübsches Notenzitat aus einem Werk Chopins. – Die in Paris geborene Pianistin, Tochter einer aus Mainz stammenden Familie, studierte bei Rety und Massart, trat 1878 zum ersten Mal in Pasdeloups Concerts populaires mit Beethovens c-Moll-Konzert auf „und wurde durch ihren großen Erfolg bald in ganz Europa bekannt. Sie spielte u. a. in London sowie in allen größeren deutschen Städten und beeindruckte vor allem mit Kompositionen von Schumann, Mendelssohn Bartholdy und Brahms“ (DBE). Die seit 1908 mit dem belgischen Bildhauer Charles Samuel verheiratete Pianistin „galt ab Mitte der 1880er Jahre bis zu ihrem Rückzug 1906 in drei europäischen Metropolen – und darüber hinaus – als herausragende Interpretin“ (http://mugi.hfmt-hamburg.de)..

buy now

Kleeberg, Clotilde

Pianistin (1866-1909). Visitenkarte mit eigenh. Notiz und U. O. O. 07.02.1899. 2 SS. 60 x 95 mm.
$ 373 / 350 € (934896/BN934896)

An Ludwig Bösendorfer (1835-1919): "Wollen Sie mich denn ganz berauschen, lieber, guter Herr Bösendorfer? Ich danke Ihnen für diese 'kräftigen' Blumen, und für Ihre rührende Aufmerksamkeit [...]". - Clotilde Kleeberg wurde am Pariser Conservatoire bei Madame Massart ausgebildet und begann bereits als Kind öffentlich zu konzertieren. Nach ihrem Studium debütierte sie in London und machte sich dort innerhalb kürzester Zeit als herausragende Pianistin einen Namen. Bis zu ihrem Rückzug aus der Öffentlichkeit 1906 konzertierte sie mit großer Regelmäßigkeit in London, Paris und Berlin (Niemann 1921, S. 67).

buy now

Kleeberg, Clotilde

Pianistin (1866-1909). Eigenh. Brief mit U. Madrid. 06.12.1904. 2½ SS. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 298 / 280 € (79289/BN51348)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Ich erlaube mir Ihnen mitzutheilen dass ich in Bilbao, Madrid, Porto, grosse Triumphe feierte, und mit meinen belgischen Collegen ausserdem 5mal in der hiesigen Philharmonischen Gesellschaft folgende Kammermusikwerke zu Gehör brachte, welche meistentheils zum ersten Male gespielt wurden: Trios von Lalo, Arensky, Schubert [...]. Es wäre mir sehr angenehm wenn Sie die Güte hätten einige Worte in den Signalen darüber zu schreiben. Mit bestem Dank [...] Violine: Mathieu Crickboom | Alto: L. Van Hout | Cello: Elsa Ruegger". - Verso mit Vermerk von alter Hand. Mit Spuren alter Faltung.

buy now