Walter Kempowski

Kempowski, Walter

Schriftsteller (1929–2007). Eigenh. Manuskript ohne U. O. O. u. D. [Freiburg, Herbst 1988]. ½ S. Gr.-4°.
$ 562 / 480 € (23205)

Tagbuchartiges Skizzenblatt: „Freiburg | Martinskirche | 50er Jahre | Das ganz still laufende Wasser | ohne Glucksen, aber schnell | Stadt wollte zuschütten | Feines Pflaster [...] |Düsteres Münster mit wilh. Fenstern | ziemliches Getümmel | Ein schöner Jüngling saß an der Orgel | so ein Geistmensch, wie ich ihn in Göt- | tingen voll Neid beobachtete. Schmaler Kopf | natürlich, dunkle Brille und Flaum. | Beschäftigung mit den Tgb. höllisch. | Im TV bauen Erwachsene Schaumgummiklötze | auf einem Marktplatz zusammen, zu Marschmusik [...] | Früher machten sich die Leute fürs Café | fein.

Heute sitzen da Leute mit Anorak [...] | Auch die Hundstage [...] haben sich | ‚ergeben’ und das Große Tagebuch [d. i. „Echolot“] und eigentlich auch das Masurenbuch [d. i. „Alles umsonst“]“. – Auf der Verso-Seite eines Blattes mit kopierten Anzeigen von einer Lesung Kempowskis..

buy now

Kempowski, Walter

Schriftsteller (1929-2007). Sechszeiliges Typoskript mit zahlreichen, das Blatt ausfüllenden eigenh. Zusätzen. O. O. 1 S. Folio. Beiliegend eine signierte Portraitpostkarte.
$ 936 / 800 € (46974)

Aufzeichnung über ein Literaturseminar: „[...] Autoren: Karasek, er las eine sehr komische Rezension über Siegfried Lenz und wurde deswegen sehr scharf angegangen. Wahrscheinlich liebten die anwesenden Damen ihren Siegfried zu sehr um etwas auf ihn kommen zu lassen. Andererseits gab es konservative Stimmen, die überhaupt Kritik ... als zersetzend empfinden. Gabriel Laub mit seinem wirkungsvollen Aphorismus provoziert gern die Frauen, vermutlich weil er sie liebt und gern kämpferisch hat [...] Rühmkorf war mal wieder der Star mit seinem Essay über das Reimen und seinen Gedichten [...]“. - In rotem Kugelschreiber; gelocht.

buy now

Kempowski, Walter

Schriftsteller (1929–2007). Eigenh. Unterschrift auf Albumblatt. O. O. 8vo. 1 Seite.
$ 94 / 80 € (59609)

Namenszug auf Albumblatt mit montiertem Portrait.

buy now

Kempowski, Walter

Schriftsteller (1929-2007). Masch. Manuskript mit eigenh. Bleistiftkorrekturen. 4to. Je 1/2 p.
$ 1,755 / 1.500 € (61482)

Enthält Auszüge aus „Immer so durchgemogelt“ (München 1974): „Großhändler 1929“ u. „Hausfrau 1921“ (S. 78) sowie „Zugsekretärin 1950“ (S. 154), letzterer auf „DB“-Briefpapier mit Blindprägung u. gedr. Briefkopf „Im Zugsekretariat“. Kempowskis Begleitbrief ist an den Mediziner u. Autographensammler Joachim Ruf in Bonn-Venusberg adressiert. - Dazu: Ders. Eigenhändiger Brief mit Unterschrift. Nartum, 21. Okt. 1973. 4to (29,5:21 cm). 1 S. Auf Papier mit gedrucktem Briefkopf "Walter Krempowski Kampowske Klimbimsky Kompotzki (etc.)" u.

Adresse (Tel. "ab 15.30 mindestens 3x klingeln lassen"). Mit eigenh. adressiertem Kuvert ("Porto zahlt Empfänger"). - Die Typoskripte gelocht..

buy now

Kempowski, Walter

deutscher Schriftsteller (1929-2007). Ms. Brief mit eigenh. Unterschrift. Nartum. Quer 8vo. 1 p. Gedr. Briefkopf.
$ 234 / 200 € (78798)

An Winfried Bornemann, der ihm unter dem Pseudonym „Frau Piepmeyer“ geschrieben hatte: „Es wäre herrlich, wenn Sie mir die 10 Kilo Fotos schicken würden, wir nehmen natürlich auch neue. Das Muster, das Sie einlegten, hat mir Appetit gemacht […]“ - Der Schriftsteller Winfried Bornemann (geb. 1944) ist bekannt für Bücher mit seinen Juxbriefen an Unternehmen, Prominente und Behörden samt deren Antwortschreiben. Das erste Buch „Zu Schade … zum Wegradieren“, das er zusammen mit seinem Schwager verfasste, enthält neben humorvollen Zeichnungen nur wenige dieser Briefe.

Für das Buch „Bornemanns lachende Erben“ (1985) schrieb Bornemann unter dem Pseudonym „Carola von Gaestern“ verschiedene Prominente an, um diesen das Erbe jener fiktiven Witwe eines reichen Unternehmers in Aussicht zu stellen. 1988 erschien sein Buch „Glanz & Gloria. Eine Brief-Aktion mit internationalen Stars“..

buy now

Kempowski, Walter

deutscher Schriftsteller (1929-2007). Albumblatt mit U. O. O. 1 S. Qu.-8vo.
$ 140 / 120 € (48604/BN29380)

buy now

Kempowski, Walter

Schriftsteller (1929-2007). Eigenh. Manuskript. [Poststempel: Zeven. 13½ SS. auf 5 Doppelbll. 8vo. Mit eh. adr. Kuvert.
$ 1,755 / 1.500 € (79830/BN52012)

Für Kempowskis Arbeitsweise aufschlussreiche Materialsammlung auf 5 gefalteten Blättern, die er an Rainer Marock in Vaduz sandte: detaillierte Notizen für einen Artikel über die Braunschweiger Mittelalterausstellung "Stadt im Wandel", der dann im "Spiegel" erschien (37/1985, S. 189ff.). Der Artikel liegt in Kopie bei, und man kann nachvollziehen, wie sorgfältig Kempowski seine Notizen darin verarbeitet hat.

buy now

sold

 
Kempowski, Walter

5 Briefe (davon 4 ms., 1 eigenh.) mit Unterschrift.
Autograph ist nicht mehr verfügbar