Karl Kautsky

Kautsky, Karl

Publizist und sozialistischer Theoretiker (1854-1938). Eigenh. Postkarte mit Unterschrift. Berlin. 8vo. 1 p.
$ 2,901 / 2.500 € (74915)

An den tschechischen Schriftsteller und Redakteur der Zeitung „Pravo lidu“, Antonín Pravoslov Vesely (1873-1904), in Prag. Kautsky sei „so sehr mit Arbeiten überhäuft, daß es mir heute noch nicht möglich ist, Ihnen einen Beitrag zu versprechen“.

buy now

Kautsky, Karl

österr. sozialdemokrat. Theoretiker u. Publizist, Privatsekretär Friedrich Engels' (1854-1938). Eigenh. Postkarte mit Unterschrift. Friedenau. Quer-8vo. 1 p.
$ 754 / 650 € (82059)

An den Sammler A. Scharlan in Rostock „ich hoffe, ich werde noch einmal Gelegenheit haben, Ihnen nicht blos als Autographensammler senden auch als tätigen Sozialisten zu hören. […]“ Um dem politischen Geschehen und der Sozialdemokratie ganz nahe zu sein, zog er mit seiner Frau Luise nach Berlin und für etliche Jahre nach Friedenau, erst in die Saarstraße 14 (1902), später in die Niedstraße 14 (1910). 1891 verfasste Kautsky den Entwurf des „Erfurter Programms" der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD), zudem gab er die Zeitschrift „Neue Zeit“ heraus und sah sich damit als Vermittler des Marxismus.

Eine Zeitzeugin schreibt, dass es „Karl Kautsky war, der uns Jungen damals erst Karl Marx und den Sozialismus so nahe brachte, dass wir ihn verstehen konnten. Alle, die wir uns zu Ende des 19. und zu Anfang dieses Jahrhunderts abmühten, in die sozialistische Ideenwelt einzudringen, verdanken es der Hilfe Karl Kautskys“..

buy now