Ludwig August Kähler

Kähler, Ludwig August

evangelischer Theologe und Schriftsteller (1775–1855). Eigenh. Brief mit U. („Kaehler“). Königsberg. 1½ SS. 8vo.
$ 216 / 180 € (20309)

Ludwig August Kähler (1775–1855), evangelischer Theologe und Schriftsteller. E. Brief mit U. („Kaehler“). Königsberg, 8. Dezember 1833. 1½ SS. 8°. – An einen namentlich nicht genannten Adressaten: „Mit grossem Interesse [...] habe ich das gefälligst mitgetheilte M[anuskri]pt sogleich nach Empfang gelesen und nur, nach meiner Art, die gewünschte Erklärung vergessen und erst gestern mich zufällig dran erinnert. Eine fromme, eine geistvolle Seele hat mich aus dem Ganzen angesprochen, und es ist mir dabei zu Sinne gewesen wie bei der Beschauung eines Bildes, das seiner vollen Beziehung nach blosse Phantasie, seiner idealen Bedeutung nach tiefe Wahrheit ist.

So genommen, als unfreiwillige Poesie, wird das Ganze zwar vor der logischen Weisheit schlecht bestehen, aber denen, die etwas mehr als nüchterne Kritiker sind, gewiß ansprechend seyn [...]“. – L. A. Kähler war 1798 Adjunkt des Pfarramtes in Kanig (heute poln. Kaniow) geworden und veröffentlichte zu jener Zeit Romane und zahlreiche Erzählungen. „Seit 1809 wirkte er als Diakon, von 1811 an als Archidiakonus an der Oberkirche zu Kottbus. Dort erschien seine Schrift über ‚Supranaturalismus und Rationalismus’, mit der er ein Zeugnis ablegte nicht nur seiner persönlichen Abkehr unter dem Einfluß Friedrich H. Jacobis von der natürlichen Theologie im Sinne der Aufklärung hin zu einer vermittelnden Position zwischen Offenbarungsglauben und Vernunftreligion, sondern er bezeugte damit zugleich den sich langsam vollziehenden Paradigmenwechsel in der zeitgenössischen Schultheologie“ (BBKL III, s. v.). 1819 nach Königsberg berufen, wirkte Kähler dort bis 1843 als Professor und Konsistorialrat. „Anerkennung erlangte er weniger in der wissenschaftlichen Lehre denn als Prediger und Reformer des kirchlichen Schulwesens sowie für die Einführung von Synodalkonferenzen in Preußen“ (ebd.). – Mit einer alt montierten biographischen Notiz zum Verfasser..

buy now