Julius Paul Junghanns

Junghanns, Julius Paul

Maler (1876–1958). Albumblatt mit eigenh. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. u. D. 1 S. 32mo.
$ 87 / 80 € (16652)

Julius Paul Junghanns (1876–1958), Maler. Albumblatt mit e. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. u. D. 1 S. 32°. – J. P. Junghanns schloß eine Lehre zum Lithographen ab und studierte anschließend an der Dresdner Kunstakademie und an der Akademie der Bildenden Künste München bei Heinrich von Zügel. „1904 verehelichte er sich mit Maria Buchner, Tochter eines angesehenen Münchner Tierarztes und Urenkelin des Malers Domenico Quaglio, und wurde zum Wintersemester auf Vorschlag seines Lehrers Heinrich von Zügel erst 28-jährig als Leiter der Meisterklasse für Tier- und Freilichtmalerei an die Kunstakademie Düsseldorf berufen.

Zwei Jahre später verlieh man ihm dort die Professur und er verblieb an der Düsseldorfer Akademie bis zu seiner Pensionierung 1945 [...]“ (Wikipedia, Abfrage v. 23. III. 2009). International bekannt wurde Junghanns als traditioneller Tier- und Freilichtmaler, „der sich bisweilen selbst als Pictor Antiqus (Alter Maler) bezeichnete“ (ebd.)..

buy now

Junghanns, Julius Paul

German painter (1876-1958). Autograph quotation signed. Düsseldorf. 08.02.1911. Oblong 8vo (postcard). 1 page.
$ 196 / 180 € (84484/BN54990)

Inscribed to the German dermatologist Alwin Scharlau: "Den kleinen Gefallen tat Ihnen gerne [...]". - A renowned animal and plein-air painter, his work frequently featuring peasant scenes with cattle and horses, Junghanns started teaching at the Düsseldorf Academy of Arts in 1904 at the age of only 28, a position he maintained for 40 years. - Postmark on verso slightly showing through; slightly fingerstained. Self-addressed by the collector on the reverse. The Mecklenburg physician Scharlau (b. 1888) assembled a collection of artists' autographs by personal application.

buy now