Eduard Jokisch

Jokisch, Eduard

Maler und Radierer (1867–1943). Eigenh. Brief mit Initialen. Eisenach. 1½ SS. Gr.-4to. Mit eh. adr. Kuvert.
$ 131 / 120 € (14342)

Eduard Jokisch (1867–1943), Maler und Radierer. E. Brief mit Initialen. Eisenach, 3. Februar 1939. 1½ SS. Gr.-4°. Mit e. adr. Kuvert. – An Georg Kunkel in München mit guten Wünschen zum neuen Jahr: „[...] Daß das alte für Euch so schmerzlich ausgeklungen ist, tut mir sehr leid. Eure gute Mutter wird Euch noch sehr fehlen, wenn auch der Zustand eine Erlösung wünschenswert erscheinen ließ und Deine Frau von der Last einer schweren Pflege befreit wurde, die sie zwar sicher gern übernommen hat, die aber ihre Kräfte leicht übersteigen konnte [...] Wir haben uns hier rasch eingelebt, unsere Wohnung ist schön und liegt so zu sagen direkt am Walde.

Die Wintertage haben uns die herrlichsten Naturwunder vor die Fenster gezaubert. Auf unserem Balkon geben sich ein Eichkater und die verschiedensten Singvögel ein Stelldichein, d. h. das Futter, welches wir ihnen streuen, war nur für die Singvögel gedacht, aber der Eichkater frißt das meiste weg [...]“. – Eduard Jokisch studierte u. a. in Berlin, Paris und München und lebte seit 1913 in Berlin. Er „pflegt die Landschaft u. das Portrait u. bevorzugt starke, ungebrochene Farben“ (Thieme-Becker XIX, 98)..

buy now