Johannes XXIII.

Johannes XXIII.

Papst (d. i. Angelo Giuseppe Roncalli, 1881-1963). Eigenh. Albumblatt mit U. ("S[an] Gregorio M[agno]"). [Venedig?. 2 SS. Qu.-8vo.
$ 2,797 / 2.500 € (74514/BN48558)

Beidseitig, noch als Patriarch von Venedig (1953-1958), beschrieben mit langen lateinischen Zitaten aus Werken von Papst Gregor dem Großen (540-604) und dem ersten Patriarchen von Venedig, Lorenzo Giustiniani (1383-1456, Auszug aus dem "Liber de Oboedientia"). - Beiliegend eine Echtheitsbestätigung und Transkription der Texte durch den Privatsekretär von Johannes XXIII Loris Francesco Kardinal Capovilla (1915-2016), auf einem Briefbogen mit dem persönlichen Wappen des Papstes, Vatikan, 22. Juli 1966 (Typoskript mit eigh. Paparphe "IC").

buy now

Johannes XXIII.

Papst (d. i. Angelo Giuseppe Roncalli, 1881-1963). Portraitphotographie mit eigenh. U. ("Joannes PP XXIII"). Wohl Vatikan. 185:240 mm. In S/W.
$ 5,034 / 4.500 € (74515/BN48559)

Schönes s/w-Portrait, das den neugewählten Papst an seinem Krönungstag, dem 4. November 1958, mit einer Gruppe von Bischöfen zeigt. - Aus dem Atelier Felici, dem offiziellen Photographen des Vatikans; rückseitig gestempelt "PONTIFICIA FOTOGRAFIA G. FELICI". - Beiliegend eine Echtheitsbestätigung des Privatsekretärs von Johannes XXIII., Loris Francesco Kardinal Capovilla (1915-2016), auf einem Briefbogen mit dem persönlichen Wappen des Papstes, dat. Vatikan, 21. Januar 1967 (Typoskript mit eigh. Unterschrift sowie Paparphe "LC").

buy now

sold

 
Johannes XXIII.

E. Brief mit U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Johannes XXIII. (1881-1958-1963), eigtl. Angelo Giuseppe Roncalli, Papst. E. Brief m. U., Sotto il Monte, 4. August 1958, eine Seite quer-8°. Mit gedrucktem Namen und Wappen. Roncalli schreibt, kurz bevor er zum Papst gewählt wurde, dass er gerne zur Heiligen Messe and Ersten Kommunion am 22. August kommen werde: „Ben volentieri resto daccordo per la S. Messa e I° Comunione il 22 venerdì agosto. E benedico lietamente la Rev. ma Madre Superiora e tutte le care Religiose di Villa Peschiera […]”