Peter Jessen

Jessen, Peter

Kunsthistoriker (1858–1926). Eigenh. Brief mit U. Berlin. 1¾ SS. auf Doppelblatt. Kl.-4to.
$ 174 / 160 € (13868)

Peter Jessen (1858–1926), Kunsthistoriker. E. Brief mit U. Berlin, 1. März 1906. 1¾ SS. auf Doppelblatt. Kl.-4°. – An den Maler, Graphiker und Kunstgewerbler Eduard Lammert (1867–1957): „Ich bin auf einer Vortragsreise in der Schweiz und Süddeutschland abwesend gewesen und danke deshalb erst heute für Ihre freundliche Sendung und Stiftung. Unter den Buntpapieren haben wir eine gute Reihe von Mustern gefunden, die uns sehr wünschenswert ergänzen, und die Proben des weißen Papiers mit den Wasserzeichen sollen die Grundlage einer künftig weiter zu entwickelnden Papiersammlung bilden [...]“.

– Peter Jessen war Direktor der Bibliothek des Kunstgewerbemuseums Berlin (der späteren Kunstbibliothek Berlin); im Jahr darauf gab er einen „Führer durch die Sonderausstellung Buntpapiere“ heraus. – Eduard Lammert studierte bei Wilhelm Ritter von Lindenschmidt an der Münchner Akademie und in Paris an der Académie Julian. Seit 1900 war er Professor an der Städtischen Gewerbe- und Malschule in München und malte bevorzugt Landschaften und Portraits. Vgl. Thieme-Becker XXII, 267. – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der General-Verwaltung der Kgl. Museen, Bibliothek des Kgl. Kunstgewerbemuseums..

buy now