Karl Jacobs

Jacobs, Karl

Schriftsteller und Übersetzer (1906–1997). Ms. Brief mit eigenh. U. („K. Jacobs“). Essen. ½ S. Gr.-4to. Mit eh. adr. Kuvert.
$ 94 / 80 € (17079)

Karl Jacobs (1906–1997), Schriftsteller und Übersetzer. Ms. Brief mit e. U. („K. Jacobs“). Essen, 26. Juni 1984. ½ S. Gr.-4°. Mit e. adr. Kuvert. – An Heinz Birker: „Mit der Frage nach ‚Fünfe ziehen nach Bremen’ erinnern Sie mich an ein Stück, das ich schon so gut wie vergessen hatte. Ich habe es vor nahezu 40 Jahren geschrieben, und es ist kaum gespielt worden [...]“. – Karl Jacobs war in Essen im höheren Schuldienst tätig, betätigte sich als Erzähler und Dramatiker und richtete auch mehrere Schauspiele für die Bühne ein (so etwa die „Rüpelkomödie“ aus Shakespeares „Sommernachtstraum“ in der Übertragung von A.

W. v. Schlegel für das Münchener Laienspiel). Vgl. Kosch, Deutsches Literaturlexikon, Bd. VIII, Sp. 435f. – Mit kleinen e. Ergänzungen und Korrekturen; Brief und Kuvert mit montiertem Adreßschildchen..

buy now