Niddy Impekoven

Impekoven, Niddy

Tänzerin und Schauspielerin (1904–2002). Albumblatt mit eigenh. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. u. D. 1 S. Qu.-8vo.
$ 95 / 80 € (16953)

Niddy Impekoven (1904–2002), Tänzerin und Schauspielerin. Albumblatt mit e. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. u. D. 1 S. Qu.-8°. – Niddy Impekoven hatte mit sechs Jahren ihre tänzerische Ausbildung begonnen und zeigte 14jährig in der Oper Unter den Linden in Berlin ihr erstes eigenes Programm, „das sie mit ihrem Lehrer Heinrich Kröller einstudiert hatte. Hier wie auch später tanzte sie hauptsächlich zu klassischer Musik. Inspiriert wurde sie u. a. von Lotte Pritzel und von Erna Pinners künstlerischen Puppen zu ihren Puppentänzen und dem übermütigen Erna-Pinner-Puppentanz.

Bekannt wurde auch ein grotesker, amüsanter Trampeltanz namens ‚Münchner Kaffeewärmer’. Zahlreiche Tourneen führten sie durch ganz Europa. Nach Beendigung ihrer tänzerischen Karriere lebte sie in Basel. Ihr Nachlaß wird im Deutschen Tanzarchiv Köln bewahrt“ (Wikipedia, Abfrage v. 12. IV. 2009). – Beiliegend ein Zeitungsausschnitt und eine gedr. Verlagsanzeige mit Rezensionen zu Hans Frentzens Monographie „Weg und Entfaltung. Niddy Impekoven“ (Leipzig, Weibezahl, 1933)..

buy now