Marie Ille-Beeg

Ille-Beeg, Marie

Schriftstellerin (1855–1927). Eigenh. Albumblatt mit U. München. 1 S. 60:248 mm.
$ 105 / 90 € (14853)

Marie Ille-Beeg (1855–1927), Schriftstellerin. E. Albumblatt mit U. München, 4. Oktober 1910. 1 S. 60:248 mm. – „Glücklich, wer für die Jugend wirken darf – ihm gehört die Gegenwart und Zukunft“. – Marie Ille-Beeg besuchte die Kunstschule in Nürnberg, übersiedelte später nach München und heiratete 1885 Eduard Ille, einen Professor an der dortigen Akademie der bildenden Künste. „Infolge einer Krankheit jahrelang an das Bett gefesselt, begann sie Bilderbücher zu schreiben.

Aufgrund des Erfolgs ihrer ersten Veröffentlichungen setzte [sie] ihre schriftstellerische Tätigkeit fort und verfaßte in der Folge eine Vielzahl von Kinder- und Jugendschriften, die zum Teil große Popularität erlangten“ (DBE), darunter etwa die mehrfach aufgelegten „Schulmädelgeschichten für Mädchen“ (1887). – Mit kleinen unbedeutenden Montagespuren am linken Rand..

buy now