Rudolf Huch

Huch, Rudolf

Schriftsteller (1862-1943). Gedr. Danksagungskarte. Bad Harzburg. 1 S. Qu.-kl.-8vo. Mit eh. Briefumschlag.
$ 59 / 50 € (6913)

Rudolf Huch (1862-1943), Schriftsteller. Gedruckte Danksagungskarte, Bad Harzburg, 2. März 1932, 1 Seite quer-kl.-8°. Mit e. Briefumschlag. Dankt für „die erwiesene Freundlichkeit“ zu seinem 70. Geburtstag.

buy now

Huch, Rudolf

Schriftsteller (1862–1943). Eigenh. Brief mit U. Bad Harzburg. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 117 / 100 € (9147)

Rudolf Huch (1862–1943), Schriftsteller. E. Brief mit U. Bad Harzburg, 29. September 1909. 1 Seite auf Doppelblatt. 8°. – An einen namentlich nicht genannten Adressaten, wohl Martin Flaum in Berlin: „Den Fünfundzwanzigern freundlichen Gruß und den Rat eines Mannes, der die deutsche Litteratur [!] und deutsche Bierzeitungen etwa gleich gründlich studi[e]rt hat: Bleiben Sie bei der Bierzeitung! [...]“. – Der Bruder von Ricarda Huch und Cousin von Felix und Friedrich Huch setzte sich in seinem umfangreichen Werk vorwiegend mit der Moderne auseinander, schrieb Erzählungen, Lustspiele, kulturkritische Essays sowie satirische, zeitkritische Romane und Aphorismen, „sah sich als ‚Romantiker von Geblüt’ und kritisierte mit der Schrift ‚Mehr Goethe!’ (1899) die Nietzsche-Verehrung ebenso wie den Naturalismus“ (DBE).

Zu seinen Hauptwerken zählen die Entwicklungs- und Bildungsromane „Die beiden Ritterhelm“ und „Die Familie Hellmann“. – Das leere Bl. 2 stark wasserfleckig..

buy now