Edmund von Hellmer

Hellmer, Edmund von

Bildhauer (1850-1935). Billett mit eigenh. U. Wien. 1 S. Qu.-kl.-8vo.
$ 59 / 50 € (6701)

Edmund von Hellmer (1850-1935), Bildhauer. E. U. auf Billett, Wien, 12. August 1907, 1 Seite quer-kl.-8°. – Hellmer besuchte die Wiener Akademie der bildenden Künste. Bereits 1869 präsentierte er in München erste Arbeiten. Ein Relief aus der Prometheus-Sage brachte ihm ein Stipendium für Rom ein, wo er die „Gefesselte Andromeda“ (1869/70) vollendete. Nach einer Studienreise durch Deutschland und Frankreich schuf er zahlreiche Denkmäler und Skulpturen, vor allem für die Wiener Ringstraße.

1900 entstand sein Goethe-Denkmal (Bronze) am Opernring, 1923 das Johann-Strauß-Denkmal (Bronze mit Marmorrelief) im Stadtpark. Von 1882-1922 lehrte er an der Wiener Akademie, deren Rektor er 1905 war..

buy now

Hellmer, Edmund von

Bildhauer (1850-1935). Brief mit eigenh. U. O. O. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 142 / 120 € (940117/BN940117)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Trotz meiner eifrigen Bemühungen ist es mir bis jetzt nicht gelungen das besprochene Cliché von meinem Goethe Denkmal-Entwurf zu bekommen. Ich kann Ihnen, Verehrtester, daher nur mit der Photographie dienen, die zur Anfertigung desselben aufgenommen wurde [...]". - Hellmer, der zu den bedeutendsten historistischen Bildhauern Österreichs zählt, war nach 1870 ununterbrochen mit Arbeiten für zahlreiche repräsentative Gebäude der Ringstraße (Universität, Rathaus und Parlament), für die Hofburg (Monumentalbrunnen an der zum Michaelerplatz gelegenen Fassade) sowie mit der Arbeit an Portraitbüsten und (Grab-)Denkmälern (u.

a. Johann Strauß-Denkmal, Grabdenkmäler für Hans Makart und Hugo Wolf) beschäftigt..

buy now