Christine Hebbel-Enghaus

Hebbel-Enghaus, Christine

Schauspielerin (1817-1910). Eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. 12mo.
$ 53 / 50 € (938859/BN938859)

An Josef Lewinsky. - Hebbel trat im Alter von sieben Jahren im Kinderballett am Hoftheater Braunschweig auf, kam 1831 als Schauspielerin nach Bremen und von dort durch Amalie Haizinger nach Hamburg. 1840 erhielt sie ein festes Engagement am Burgtheater und wirkte dort bis 1875. Sie verkörperte den Typus der großen Heroine und erlangte vor allem durch ihre Interpretationen der Frauenrollen in den Dramen Friedrich Hebbels, den sie 1845 heiratete, Bedeutung. Auch auf zahlreichen Gastspielreisen, die sie u.a.

nach Berlin und Weimar führten, setzte sich Hebbel für das Werk ihres Mannes ein, der ihr materielle Sicherheit, Kontakte zum Theater und vielfältige Anregungen verdankte. Nach Friedrich Hebbels Tod verwaltete sie seinen Nachlass, den sie dem Goethe- und Schiller-Archiv in Weimar übergab, und gründete die Hebbel-Stiftung zur Unterstützung dramatischer Dichter..

buy now