Olaf Gulbransson

Gulbransson, Olaf

Maler, Zeichner und Karikaturist (1873–1958). Eigenh. Brief. O. O. 1 S. 4to.
$ 314 / 300 € (15224)

An einen „Herrn Rath“, wohl ein Steuerbeamter oder Anwalt: „Herr – je – Herr – je – ist das nicht ein sehr unangenehmer Brief? Ich verstehe es nicht gut – Von 1923 bis Maerz 27 – war ich wohnhaft in Norwegen. Und weil ich erst im Maerz von Norwegen weggefa[h]ren bin war ich noch in Norwegen für 27 steuerpflichtich [!]. Wass [!] sie auch auf dem Steueramt hier wissen [...] Scheinbar ist es vergessen worden? [...] Herre mein Rath in Ihre Händen übergebe ich Ihr [folgt statt der Unterschrift die Rückenansicht des Künstlers mit empor gestreckten Armen (eines Ertrinkenden?)]“.

– In Bleistift und in Versalien. – Kleinere Faltspuren und am linken Rand stellenweise minimal fleckig, sonst sehr wohlerhalten..

buy now

Gulbransson, Olaf

Maler, Zeichner und Karikaturist (1873–1958). Albumblatt mit eigenh. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. u. D. 1 S. Qu.-32mo.
$ 94 / 90 € (16641)

In Bleistift und in Versalien. – Beiliegend einige Zeitungsausschnitte.

buy now

Gulbransson, Olaf

Maler, Zeichner und Karikaturist (1873–1958). Eigenh. Brief mit U. ("OLAF"). O. O. u. D. 1 S. Qu.-4to.
$ 314 / 300 € (24544)

„Ach lieber Ludwig Moser | Du bist zu gut für dieser Welt“ – In Bleistift und in Versalien.

buy now

Gulbransson, Olaf

Maler, Zeichner und Karikaturist (1873–1958). Eigenh. Brief m. U. „O. G.“. München. 1 S. 4to.
$ 993 / 950 € (61291)

An den Maler und Graphiker Rudolf Grossmann (1882-1941) in etwas ulkigem Deutsch: „Vielen Dank für Deinen Gratulation. Aber ich bins noch nicht noch einige Tage. Verzei dass ich Dir nicht geschrieben. Es ist net so leicht. Du musst aber an die rictige Leut schreiben. Ich bin doch kein Politiker. Ich habe für deinen Schauspieler gestimt. Der war sehr gut. Und ich werde weiter stimmen. Godnacht, ich hab gestern so viel gesoffen“. – In Bleistift und in Versalien. - Mit kleiner Zeichung. Hotelbriefkopf: Hotel Schottenhamel, München“. Mit Tintenfleck in der unteren linken Ecke. - Beiliegend 12 Briefdurchschläge von Grossmann an Gulbransson.

buy now

Gulbransson, Olaf

Maler, Graphiker und Karikaturist (1873-1958). Eigenh. Brief mit U. und kleiner Handzeichnung. Weilheim in Oberbayern. 2 SS. 8vo.
$ 627 / 600 € (76598)

An den namentlich nicht genannten Pädagogen Ernst Reisinger: "Heute komme ich nur ganz schäbig und ohne mit einer Zeichnung gebührend gratulieren zu können. Denn es fehlt mir hier an Zeit und Material, und es geht nix zusammen. Aber heute an Ihrem Geburtstage möchte ich Ihnen doch noch einmal sagen, wie viel die vier Jahre für mich waren, die ich im Landheim war. Nicht als ob ich das früher nicht gewusst hätte, oder als ob ich mich jetzt nicht wohl fühle. Aber man erinnert sich doch immer wieder dran zurück als an eine Art Idealzustand [...]".

– Die Handzeichnung zeigt ein Portrait seiner selbst in Uniform mit Hakenkreuzbinde und mit einem Blumenstrauß. – So Gulbransson sich nicht hinsichtlich des Geburtsdatums irrt, müßte der Brief mit 29. Mai datieren..

buy now

Gulbransson, Olaf

Norwegian painter and caricaturist (1873-1958). Autograph signature. [Postmark: Munich. Oblong 8vo (postcard). 1 page.
$ 188 / 180 € (84420/BN54925)

Inscribed to the German dermatologist Alwin Scharlau. - After working for several Norwegian magazines, Gulbransson moved to Munich in 1902 and became a leading artist for the satirical magazine "Simplicissimus". He created illustrations for childrens' books including "Es war einmal" in 1934, and produced caricatures against the Allies, in particular against Winston Churchill, during the Second World War. - Small ink spots near upper left corner. Self-addressed by the collector on the reverse. The Mecklenburg physician Scharlau (b. 1888) assembled a collection of artists' autographs by personal application.

buy now