Rudolf von Gottschall

Gottschall, Rudolf von

Schriftsteller (1823-1909). Gedruckte Visitenkarte mit eigenh. Zusatz. O. O. 1 S. Visitkartenformat.
$ 33 / 30 € (5483)

Rudolf von Gottschall (1823-1909), Schriftsteller. Gedruckte Visitenkarte m. e. Zusatz, o. O., 29. September 1879, 1 Seite Visitformat. Rückseitig Montagereste.

buy now

Gottschall, Rudolf von

Schriftsteller (1823-1909). Eigenh. Gedichtmanuskript (16 Zeilen) mit U. O. O. u. D. 1 S. Gr.-8vo.
$ 88 / 80 € (6014)

Rudolf von Gottschall (1823-1909), Schriftsteller. E. Gedichtmanuskript (16 Zeilen) m. U., o. O. u. D., 1 Seite gr.-8°. 4 Strophen à 4 Zeilen.

buy now

Gottschall, Rudolf von

Schriftsteller (1823-1909). Eigenh. Brief mit U. Leipzig. 1½ SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.
$ 110 / 100 € (936837/BN936837)

In seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Leipziger Schillervereins an einen namentlich nicht genannten Adressaten, den er zu der alljährlichen Feier einlädt, "die nun seit siebzig Jahren in gleicher Weise begangen wird". - Der promovierte Jurist Gottschall war als Dramaturg in Königsberg und Hamburg tätig, ehe er 1862 die Redaktion der "Ostdeutschen Zeitung" in Posen, 1865 die der dazumal tonangebenden "Blätter für literarische Unterhaltung" für Brockhaus in Leipzig (bis 1888) und nebenbei die der gleichfalls bei Brockhaus erscheinenden Monatsschrift "Unsere Zeit" übernahm; 1877 wurde er vom deutschen Kaiser in den Adelsstand erhoben.

buy now

Gottschall, Rudolf von

Schriftsteller (1823-1909). Eigenh. Albumblatt mit U. O. O. u. D. ½ S. Qu.-kl.-8vo.
$ 66 / 60 € (936838/BN936838)

"In meine Lieder wirft die Zeit | Zerpflückte Blüthen mir herein, | Die Asche glühn'der Seligkeit | Und großer Thaten Feuerschein". - Der promovierte Jurist Gottschall war als Dramaturg in Königsberg und Hamburg tätig, ehe er 1862 die Redaktion der "Ostdeutschen Zeitung" in Posen, 1865 die der dazumal tonangebenden "Blätter für literarische Unterhaltung" für Brockhaus in Leipzig (bis 1888) und nebenbei die der gleichfalls bei Brockhaus erscheinenden Monatsschrift "Unsere Zeit" übernahm; 1877 wurde er vom deutschen Kaiser in den Adelsstand erhoben.

buy now

Gottschall, Rudolf von

Schriftsteller (1823-1909). Schriftstück mit eigenh. U. Ort unleserlich. 1 S. Qu.-kl.-8vo.
$ 66 / 60 € (936839/BN936839)

Gedrucktes Antwortschreiben an die Verlagsbuchhandlung Paul Waetzel mit der Einwilligung, "dass Aphorismen aus meinen Werken in die bei Ihnen erscheinende Anthologie, betitelt: Geistige Waffen von C. Schaible, aufgenommen werden dürfen [...]", eh. signiert. - Der promovierte Jurist Gottschall war als Dramaturg in Königsberg und Hamburg tätig, ehe er 1862 die Redaktion der "Ostdeutschen Zeitung" in Posen, 1865 die der dazumal tonangebenden "Blätter für literarische Unterhaltung" für Brockhaus in Leipzig (bis 1888) und nebenbei die der gleichfalls bei Brockhaus erscheinenden Monatsschrift "Unsere Zeit" übernahm; 1877 wurde er vom deutschen Kaiser in den Adelsstand erhoben.

- Etwas fleckig..

buy now

Gottschall, Rudolf von

Schriftsteller (1823-1909). Schriftstück mit eigenh. U. Leipzig. 1 S. Qu.-kl.-8vo.
$ 55 / 50 € (936840/BN936840)

Gedrucktes Antwortschreiben an die Verlagsbuchhandlung Paul Waetzel mit der Einwilligung, "dass Aphorismen aus meinen Werken in die bei Ihnen erscheinende Anthologie, betitelt: Geistige Waffen von C. Schaible, aufgenommen werden dürfen [...]", eh. signiert. - Der promovierte Jurist Gottschall war als Dramaturg in Königsberg und Hamburg tätig, ehe er 1862 die Redaktion der "Ostdeutschen Zeitung" in Posen, 1865 die der dazumal tonangebenden "Blätter für literarische Unterhaltung" für Brockhaus in Leipzig (bis 1888) und nebenbei die der gleichfalls bei Brockhaus erscheinenden Monatsschrift "Unsere Zeit" übernahm; 1877 wurde er vom deutschen Kaiser in den Adelsstand erhoben.

buy now