James Goldschmidt

Goldschmidt, James

Jurist (1874-1940). Ms. Sentenz mit eigenh. U. O. O. u. D. ½ S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre und gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'", aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).
$ 365 / 350 € (85407/BN55953)

Aus dem Vorwort von Goldschmidts Werk "Der Prozeß als Rechtslage" (1925): "Es gilt für den einzelnen wie für das Volk, dass trotz Staat und Völkerbund alles Recht und daher auch sein [dies hervorgehoben] Recht am Ende nichts ist als ein Inbegriff von Möglichkeiten und Lasten im Kampfe um das, was als Recht gelten wird [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928).

buy now